Für die Kämpferherzen aus Tirol war diese Football Saison ein voller Erfolg. Die erste „Perfect Season“ in der Vereinsgeschichte und das zweite Triple in Folge sind ein historischer Erfolg für die Swarc0 Raiders Tirol.

Starker Saisonstart und erster Titel in der Schweiz

Bereits das erste Heimspiel in dieser Saison, am 30. März 2019 ließ einen Einblick in die Stärke der Mannschaft zu. Die Erzrivalen aus Wien, die Dacia Vikings hatten am Tivoli keine Chance. Auch die anderen Teams in der Austrian Football League sollten sich in den folgenden Spielen die Zähne ausbeißen.

Siegesfeier in Chur.
Foto: Bernard Hörtnagl

Auf internationaler Ebene sah es nicht anders aus. Weder der französische Vizemeister, noch der italienische Meister konnten die Tiroler bei ihrer Titeljagd aufhalten. Spannung kam schließlich im Xenith CEFL Bowl XIV auf. Die Calanda Broncos lieferten sich mit den Tirolern einen harten Kampf um den ersehnten Titel. Das Motto von Head Coach Shuan Fatah „4th Quarter- Last Play” sollte sich bewahrheiten. In den letzten Sekunden setzten sich die Raiders mit 42:46 durch und holten am 8. Juni den ersten Titel der Saison 2019.

Zurück zum Footballalltag und Kurs auf die ECTC Championship

Mit elf Siegen im Rücken keimte die erste Hoffnungen auf die Perfect Season auf. Doch zuerst wartete das Alltagsgeschäft. Vor dem nächsten großen Finalspiel galt es die Projekt Spielberg Graz Giants und die SonicWall Rangers Mödling in der AFL zu schlagen. Beides gelang und auch junge Spieler in der Mannschaft konnten Spielerfahrung am Feld sammeln. Zum heiß ersehnten Finale zu Hause kam es am 29. Juni.

In der IFAF ECTC Championship trafen die Raiders vor 5.000 Zuschauern abermals auf ihre größten Konkurrenten: die Dacia Vikings. Mit einem deutlichen 35:10 holten sich die Tiroler die europäische Krone im Club Football. Die Fans im Tivoli feierten ihre Mannschaft, Coach Fatah freute sich über das epische Game.

Play Offs und „one last time” im Austrian Bowl XXXV

Ein Spiel stand noch zwischen den Swarco Raiders und ihrem Einzug in den Austrian Bowl. Das Halbfinale gegen die Danube Dragons. „Play-Offs haben ihre eigenen Gesetze“, warnte Head Coach Shuan Fatah schon vor dem Spiel. Dies sollte sich bewahrheiten. Die Dragons kämpften, das Spiel wurde zum Nervenkrimi. Den längeren Atem hatten schlussendlich wieder die Raiders und siegten mit 49:43.

Der finale Showdown der Saison 2019 war der Austrian Bowl XXXV. Die Swarco Raiders Tirol trafen abermals auf die Dacia Vikings. Schauplatz war die NV Arena in St.Pölten. „Die Vikings werden alles tun um dieses Spiel zu gewinnen“, warnte Fatah vor dem Spiel und sollte Recht behalten. Die Wiener zeigten eine unglaublich starke erste Hälfte und konnten mit 21:28 Vorsprung in die Halbzeitpause gehen. „Ein Tiroler Kämpferherz gibt nie auf!“, sagte Raiders Running Back Sandro Platzgummer später im Interview. Und genau dieser Wille war es, der die Tiroler in der zweiten Hälfte antrieb. Sie kämpften Yard für Yard um ihre perfekte Saison. Mit 42:34 ging das Spiel schließlich zu Ende und ließ alle Träume wahr werden: Die  Swarco Raiders sind CEFL, ECTC & Austrian Bowl Champions und stellten mit der „Perfect Season“ alles Bisherige in den Schatten.

„Das war eine magische Saison. Wir haben alle Höhen und Tiefen mit Bravour gemeistert. Ich bin sehr, sehr stolz auf das Team und die Coaches! Wir haben eine historische Marke gesetzt.“ 

Head Coach Shuan Fatah
SWARCO RAIDERS Tirol

Foto: Bernhard Hörtnagl


Football Fest für die heimischen Fans

Wenn die Raiders zum Gameday laden, können sich große und kleine Fans auf ein Football-Fest der besonderen Art freuen. Die Mischung aus Sport und Entertainment zieht nicht nur eingefleischte Footballfans, sondern auch Football-Neulinge an.

Insgesamt boten sich den Fans in dieser Saison acht Heimspiele, sechs davon im Tivoli Stadion Tirol. Highlight war das IFAF ECTC Final. Über 5.000 Zuschauer feierten den Sport und ihre Mannschaften im Herzen Tirols. „Es war eine epische Kulisse. Wir wollen uns auch bei euch bedanken, dass ihr so hinter uns steht. Das spüren die Jungs da unten“, dankte Fatah nach dem Spiel den Fans.

Für Club Managerin Claudia Nuener war es ein genialer Start in die Footballwelt: „Es hätte nicht besser laufen können. Es war eine außergewöhnliche Saison und eine besondere Freude für mich, ein Teil davon sein zu dürfen.“ Anteil an der Erfolgsgeschichte der Swarco Raiders Tirol haben, neben dem Team, unzählige Helfer und Unterstützer. „Vielen Dank an unseren Vorstand, die Sponsoren und Partner, die Fans, Mitglieder und Freunde, die alle zusammen eine starke Stütze des Vereins sind.“

Hochkarätiger Football, Raiderettes Cheerleader, Maskottchen Birdie und vieles mehr gab es für die zahlreichen Fans im Tivoli Stadion zu bestaunen. Fotos: Hörtnagl/Mitteregger

Ausblick

Nach der Saison ist vor der Saison. Dass die Swarco Raiders nie leiser treten, dafür sorgen allein schon die unterschiedlichen Sektionen. Für die Football Kampfmannschaft ist die Saison zwar vorbei, für die Basketball Sektion steht sie aber erst bevor. Und diese Saison wird es in sich haben, ist sie doch die erste nach dem Aufstieg in die zweite Bundesliga. Auch für den Football Nachwuchs geht es im Herbst erst so richtig los. Ihre Saison startet ebenfalls Anfang September. Die Raiderettes Cheerleader und Dancers dürfen sich indes auf eine Meisterschaft zu Hause freuen. Die 4th Alpine Cheer Masters, ausgetragen von den Swarco Raiders Tirol, finden am Samstag, den 23.1 November auf der USI Innsbruck statt.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei