Die Entscheidung um den zweiten Fixplatz in den Playoffs ist wohl gefallen, denn die Dacia Vikings konnten auch das zweite Aufeinandertreffen mit den Danube Dragons für sich entscheiden. Die Wikinger erobern damit den zweiten Tabellenplatz.

Gewinnen sie auch in Week 10 gegen die Steelsharks Traun, ist der Drops für die Danube Dragons gelutscht. Bis zur Halbzeit ging es in Donaufeld eng zur Sache, ehe sich die Gäste durchsetzen konnten. Eine verspätete Aufholjagd der Danube Dragons blieb unbelohnt. Die Dragons können den dritten Platz im Grunddurchgang und somit einen der beiden Wild Card Spots mit Heimrecht in der letzten Runde gegen die Prague Black Panthers fixieren.

AFL Woche 9

Danube Dragons (6-3) vs. Vienna Vikings (6-3) 21:27
(7:13/0:0/0:7/14:7) Spielstatistiken
SA 15. Juni 2019 15:00 Uhr; Stadion SR Donaufeld · Wien

Wiener Derby Historie 2011-2019
Vienna Vikings vs. Danube Dragons 19-0

22.05.2011 Vienna Vikings vs. Danube Dragons 42:0
31.03.2012 Danube Dragons vs. Vienna Vikings 3:39
20.05.2012 Vienna Vikings vs. Danube Dragons 37:7
15.07.2012 Vienna Vikings vs. Danube Dragons 48:32
21.04.2013 Vienna Vikings vs. Danube Dragons 27:12
12.05.2013 Danube Dragons vs. Vienna Vikings 35:62
14.07.2013 Vienna Vikings vs. Danube Dragons 35:15
13.04.2014 Danube Dragons vs. Vienna Vikings 10:31
22.06.2014 Vienna Vikings vs. Danube Dragons 42:10
19.4.2015 Vienna Vikings vs. Danube Dragons 47:10
31.05.2015 Danube Dragons vs. Vienna Vikings 10:34
28.03.2016 Danube Dragons vs. Vienna Vikings 0:31
05.06.2016 Vienna Vikings vs. Danube Dragons 21:16
10.07.2016 Vienna Vikings vs. Danube Dragons 30:13 
02.07.2017 Vienna Vikings vs. Danube Dragons 62:22
23.07.2017 Vienna Vikings vs. Danube Dragons 21:18
08.04.2018 Danube Dragons vs. Vienna Vikings 7:42
05.05.2019 Vienna Vikings vs. Danube Dragons 10:3
15.06.2019 Danube Dragons vs. Vienna Vikings 21:27

Die vier Siege in den Saisonen 2009 und 2010 gelangen den Dragons noch als Niederösterreicher.

18.04.2009 Danube Dragons vs. Vienna Vikings 57:30
10.05.2009 Vienna Vikings vs. Danube Dragons 24:27
12.06.2010 Danube Dragons vs. Vienna Vikings 28:3
26.06.2010 Danube Dragons vs. Vienna Vikings 31:24

12. Juni 2019: Hauptstadtduell ums Halbfinale

Dem Sieger dieser Begegnung wird der zweite Tabellenplatz und das damit verbundene Heimrecht im AFL-Playoff kaum noch zu nehmen sein. Der Verlierer muss sich wohl mit einem Heimspiel in der Wild Card Runde zufriedengeben.

Viel Grund zum Jubeln für Seikovits & Co. gab es beim letzten Auswärtsspiel der Vikings bei den Dragons 2018, damals noch im Stadion Stadlau.
Foto © Peter Kramberger

Das kommende Spiel im Stadion SR Donaufeld ist bereits das zweite Aufeinandertreffen der beiden Hauptstadt-Teams in dieser Saison. Die erste Begegnung in Woche 5 konnten die Wikinger im strömenden Regen knapp mit 10:3 für sich entscheiden. Dennoch haben die Donaufelder aktuell den besseren Win-Loss-Record und stehen in der Tabelle hinter den ungeschlagenen Swarco Raiders Tirol (8-0) auf Rang zwei – vor den drittplatzierten Vikings. Ein Sieg der Violetten würde die beiden Wiener Teams Platz tauschen lassen. Gewinnt das Heimteam, so bleiben die Dragons zweiter.

Ausgangslage

Die Vienna Vikings konnten nach einem durchwachsenen Saisonstart zuletzt ihren Rhythmus finden. Nach dem besagten Heimsieg gegen die Dragons Anfang Mai konnten auch die Black Panthers (4-4) und Rangers (4-4) bezwungen werden. Am vergangenen Spieltag musste man sich allerdings mit 13:34 – bereits zum zweiten Mal – deutlich den Swarco Raiders geschlagen geben.

Nach der Niederlage wurde bei den Wikingern bereits von einer Revanche in der Austrian Bowl gesprochen. Dort hinzukommen wird für die Wiener allerdings kein Spaziergang, denn das Liga-Mittelfeld scheint in den letzten Jahren zur Spitze aufgeschlossen zu haben. Ihre Vormachtstellung müssen die Vikings in dieser Saison erst unter Beweis stellen.

Foto: Iwantscheff

Die Statistik zeigt, dass die Vikings, ähnlich wie die Dragons, vor allem defensiv eine Macht sind. Während die Offense der Wikinger in allen Kategorien nur mittelmäßig abschneidet, ist die Defense eine der besten Österreichs. In Total- und Scoring-D liegt das Team unter den Top 3 der Liga, in Passing Defense gar an erster Stelle. Zu den Players to watch zählen unter anderem QB Austin Herink, DB und Allzweckwaffe Andrew Spencer sowie DE Leon Balogh.

Vikings Stammspieler wieder einsatzfähig

Beim 42:7 Auswärtssieg im April 2018 verspürte Dragons QB Chad Jeffries viel Druck der Vikings Defense. Balogh (Mitte), Grünsteidl und Wimmer sackten Jeffries gleich fünf Mal.
Foto © Peter Kramberger

Bei einem Blick auf die Personalien ist es erfreulich zu sehen, dass einige Schlüsselspieler der Vikings wieder einsatzfähig sind. So sind die beiden Linebacker Alexander Watholowitsch und Ugo Uwakwe wieder zurück am Feld. Auch die in der letzten Spielrunde noch angeschlagenen D-Liner, Marvin Wappl und Nico Plenert, sollen wieder zur Verfügung stehen. Die Runningbacks Marko Gagic und Julian Moreno werden ebenfalls wieder gegen die Dragons auflaufen und zusammen mit Roman Simmel das Laufspiel der Vikings übernehmen. Der bisher statistisch beste Rusher der Wikinger, Islaam Amadu, ist genauso wie OL Lukas Seybold, LB Philipp Wimmer und WR Philipp Dubravec weiterhin rekonvaleszent.

„Wir hatten nun zwei Wochen Zeit, uns auf dieses wichtige Spiel gegen die Danube Dragons vorzubereiten. Vor allem in Hinblick auf unsere angeschlagenen Spieler war die etwas längere Regenerationszeit dank der Bye-Week enorm wichtig. Das Stadt-Derby gegen die Dragons zu spielen hat immer eine besondere Bedeutung für uns. Dass es dieses Mal auch um den wichtigen zweiten Tabellenplatz geht, erhöht die Brisanz des Spiels noch zusätzlich. Im Hinblick auf die Playoff-Phase kämpft nun jedes Team um die bestmögliche Ausgangslage,“ so Dacia Vikings Head Coach Chris Calaycay, der sein Team auf das Battle gegen den Stadtrivalen einschwört.

Die letzten 18 Stadtderbys endeten mit einem Vikings-Sieg

Die Danube Dragons haben seit dem ersten Hauptstadtduell nicht mehr verloren, konnten sowohl die Giants (4-4) als auch Thunder (0-8) sweepen. Dennoch brauchen die Donaufelder am Samstag einen Sieg, um die Bye Week in der Wild Card Runde und das Heimrecht im Halbfinale zu fixieren. Seit dem Meisterjahr 2010 konnten die Dragons die Vikings allerdings nicht mehr schlagen – zuletzt setzte es 18 aufeinanderfolgende Niederlagen. Eine Durststrecke, die aus Sicht der Dragons lange genug angehalten hat. Das Team konnte sich über die letzten Jahre stetig verbessern und kratzt heuer an der Ligaspitze. Ein Sieg gegen den Stadtrivalen wäre der nächste, wichtige Schritt nach vorne.

Zu Hause ungeschlagen

Foto: Iwantscheff

Dabei setzen die Dragons insbesondere auf ihre Heimstärke: im neuen Dragons-Home ist das Team ungeschlagen und hat einen perfekten Record von 4-0. Möglich macht dies vor allem eine immens starke Verteidigung. Die Dragons stellen mit durchschnittlich 15.8 erlaubten Punkten pro Spiel die beste Scoring-Defense der Liga. In den Kategorien Passing- und Rushing-D liegt man unter den Top 3, mit insgesamt neun Interceptions und zehn Forced Fumbles hat man zusätzlich die meisten Turnovers kreiert. Als einzige Defense der Liga, wohlgemerkt, die ohne Import-Spieler auskommt. Die Dragons Offense liegt trotz einiger Playmaker und Nationalteamspieler statistisch nur im Liga-Mittelfeld und konnte bislang nicht alles aus sich herausholen. Players to watch aufseiten der Dragons: QB Chad Jeffries, DL Bernhard Mosor und DB Matthias Rebl.

Resumé

Ungeachtet der aktuellen Tabelle sind die Vikings am kommenden Samstag wohl zu favorisieren. Dennoch sollte ein Dragons-Sieg niemanden in Football-Österreich überraschen. Man hat bereits im Hinspiel gesehen, wie knapp diese beiden Teams beieinander liegen. In Anbetracht der Stärken beider Teams, sowie der prognostizierten Hitzewelle bei prognostizierten Temperaturen um die 35 Grad Celsius am kommenden Wochenende, ist mit einem Defense-lastigen Spiel zu rechnen, das auch eine Konditionsfrage werden könnte.

Gameday

Das Spiel am Samstag steht ganz im Zeichen der Charity-Aktion Licht für Kinder für den 9-jährigen Josef! Die Dragons möchten durch ihre traditionelle Tombola Josef eine Hippotherapie finanzieren. Die tiergestützte Physiotherapie hilft Josef dabei, besser mit seiner Kondition umzugehen und ihn in seiner Entwicklung weiterzubringen. Dabei kann jeder Zuschauer helfen! Der Reinerlös der Tombola geht direkt an Josef, der am Samstag selbst anwesend sein wird, um nach dem Spiel den Scheck entgegenzunehmen. Zu gewinnen gibt es unter anderem einen Tauchkurs, Musical-Karten, einen Tandem-Fallschirmsprung, und und und! Also macht mit, gewinnt tolle Preise, und helft Josef dabei, seine teure Therapie zu finanzieren.

Wer auf langes Schlange-Stehen an der Tageskassa verzichten möchte, kann sich im Vorfeld Tickets bequem und schnell online ordern. Für Online-Ticketbesitzer soll auch eine extra Eingang zur Verfügung stehen.

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
ThomasTg Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Tg
Gast
Tg

Livestream???

Thomas
Gast
Thomas

Warum gibt's keinen live ticker??