Die Goldene Stadt begrüßte die Dacia Vikings mit idealem Footballwetter und einem gelungenen Gameday im Prosek Stadion. Vor sehr gut besuchten Tribünen – dutzende Dacia Vikings Fans waren auch nach Prag zum Spiel gereist – und bei 21, Großteils sonnigen Grad gewannen die Wikinger zuerst den Coin Toss und in der Folge das Spiel. Die Wikinger stutzten den Prager Raubkatzen die Krallen und gewannen souverän mit 28:3 In einem physisch forderndem Spiel, in dem die Defense der Wiener dominierte.

Ein erstes Viertel in Prag, das von der Defensive geprägt wurde, endete mit Punts auf beiden Seiten und bei 0:0.

Austin Herink leitete den zweiten Spielabschnitt mit dem ersten Touchdown des Spiels und die Gäste aus Wien ein. Maurice Wappl kickte zum 0:7. Danach musste erneut gepuntet werden auf beiden Seiten. Offensiv ging bei den Wienern wenig, bei den Pragern gar nichts. Dem folgend erzielte Andrew Spencer mit einem Big Play – 78 Yards Catch & Run – den Pausenstand von 0:14 (PAT Wappl).

Nach Wiederbeginn änderte sich am Bild wenig

Punts wurden ausgetauscht, bis die Vikings einen längeren Drive mit ihrer Offense zusammenstecken konnten. Aus einem empty set traf Herink dann Bernhard Seikovits zum 0:21 (PAT Wappl). Die drei Scores Vorsprung wirkten vor allem deshalb genug, da Prag offensiv nach wie vor nichts auf den Weg brachten. Vor dem letzten Seitenwechsel retournierte Spencer einen weiteren Punt der Black Panthers zum 0:28 (PAT Wappl). Das war quasi auch das Spiel.

Im letzten Viertel scorten dann zum ersten Mal die Hausherren mit einem Fieldgoal von Martin Mandik zum Endstand von 3:28.

AFL Woche 6

Prague Black Panthers (3-3) vs. Vienna Vikings (4:2) 3:28
(0:0/0:14/0:14/3:0) Spielstatistiken
SO 19. Mai 15:00 Uhr, Stadion Prosek Prag

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei