Garrett darf in der kommenden Saison wieder für die Cleveland Browns auflaufen. Er wurde nach Woche 11 der Saison von der Liga auf auf unbestimmte Zeit gesperrt, nachdem er Steelers Quarterback Mason Rudolph dessen Helm auf den Kopf schlug.

Ausraster überschattet Thursday Night Game

In seinem Statement begrüßte Andrew Berry, General Manager der Browns die Entscheidung. 

„Wir heißen Myles mit offenen Armen zurück in unsere Organisation, denn wir wissen, dass er sehr dankbar für diese Möglichkeit ist. Er ist bereit, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und als Leader unseres Teams zu wachsen. Wir freuen uns, seine starke und positive Präsenz als Teammate, Spieler und Person unserer Community zurückzuhaben“

Clevelands Defensive ließ ohne Garrett in den restlichen Spielen merklich nach. Mit zehn Sacks befand er sich zum Zeitpunkt der Sperre in den Top-5 der NFL. Noch nie in der Geschichte der Browns kam ein Spieler in seinen ersten drei Saisonen auf 30,5 Sacks. Die Browns beendeten die Saison mit einer für sie enttäuschenden Bilanz von 6-10 und Head Coach Freddie Kitchens musste seinen Hut nehmen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei