Die Cleveland Browns präsentieren nach der Trennung von Freddie Kitchens mit Kevin Stefanski den 18. Head Coach der Franchise-Geschichte.

Er ist allerdings der bereits achte Cheftrainer in den vergangen zehn Jahren. Auf dem Hot Seat vor Kitchens saßen Gregg Williams (interimistisch), Hue Jackson (2016-2018), Mike Pettine (2014-2015), Rob Chudzinski (2013), Pat Shurmur (2011-2012) und Eric Mangini (2009-2010). Mit sechs Siegen und zehn Niederlagen war Kitchens übrigens der erfolgreichste Head Coach dieser Liste, der mindestens eine Saison lang coachte. Die letzte positive Bilanz konnte Marty Schottenheimer (1984-1988) mit 44 Siegen zu 27 Niederlagen in der Zeitspanne aufweisen. Selbst Bill Belichick (1991-1995) blieb mit 36-44 bei den Browns unter 0.500.

Stefanski war schon in der vergangenen Saison die Nummer zwei bei der Suche der Browns nach einem neuen Mann an der Spitze. Neben Stefanski galten auch Patriots OC Josh McDaniels und 49ers DC Robert Saleh als heiße Kandidaten für den Top-Job bei den Browns, die nun wohl in New England bzw. San Franciscos bleiben werden, da alle 32 Teams aktuell einen Head Coach für 2020 unter Vertrag haben.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei