Einer des besten Spieler in der Geschichte der New York Football Giants, der zweifache Super Bowl-Sieger und wertvollste Spieler, Eli Manning (39), wird am Freitag in den Ruhestand treten. Eine 16-jährige Karriere, die er ausschließlich bei den Giants verbrachte, geht damit zu Ende. Sie begann im NFL Draft 2004 mit einem Trade bereits außergewöhnlich.

Manning wollte damals partout nicht zu den Los Angeles Chargers, bzw. unbedingt nach New York zu den Giants. Die beiden involvierten Franchises einigten sich auf einen Deal: San Diego bekam den von den Giants im Draft gezogenen Philip Rivers, im Gegenzug wechselte Manning zu Bug Blue. Der Rest ist Geschichte, eine die klar für die Giants und Manning spricht.

Nemesis der Patriots

Eli führte sein Team 2008 und 2012 mit Siegen gegen die New England Patriots zum Titel. Legendär ist sein Houdini Act und der anschließende Pass zum Helmet-Catch von David Tyree.

„16 Saisonen definierte Eli Manning was es bedeutet ist ein New York Giant auf und neben dem Feld zu sein“, sagt Giants Präsident und CEO John Mara. Eli ist unser einziger zweifache Super Bowl MVP und einer der besten Spieler in der Geschichte unseres Franchise. Er vertrat unsere Franchise als kompletter Profi stets mit Würde und Verantwortungsbewusstsein. Es bedeutete Eli viel, der Quarterback der Giants zu sein und noch mehr bedeutete es für uns. Wir sind mehr als dankbar für seine Beiträge zu unserer Organisation und freuen uns darauf, ihn in naher Zukunft den Giants Ring of Honor überreichen zu dürfen.“

Vom 21. November 2004 bis 23. November 2017 startete Manning in 210 aufeinander folgenden Regular Season Spielen, der zweitlängste Streak eines Quarterbacks in der NFL Geschichte (Brett Favre 297). Nach dem er ein Spiel auf der Bank saß, stand er die nächsten 22 in Folge wieder von Beginn am am Feld. Insgesamt startete er in 233 Spielen und zwölf Playoff-Spielen für die Giants. Er verlässt die Franchise mit dem Rekord für die meisten Passing Yards (57,023), Touchdown Pässen (366) und kompletten Pässen (4,895). Manning hat kein einziges Spiel wegen einer Verletzung verpasst. In der letzten Saison verlor er allerdings seinen Stammplatz an den 22-jährigen Rookie Daniel Jones.

Trotz seiner Erfolge stand Eli stets ein wenig im Schatten seines älteren Bruders Peyton Manning, der ebenfalls zwei Mal die Super Bowl (mit den Indianapolis Colts und den Denver Broncos) gewann und zahlreiche Quarterback-Rekorde in der NFL hält.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei