Die Wiener, welche dieses Jahr eine Spielgemeinschaft mit den Black Valley Wild bilden, konnten heuer noch kein Spiel für sich entscheiden.

Pannonia Eagles vs. Vienna Knights2 25:19
Foto: Roman Stoiber / Pannonia Eagles

Die Footballer der Pannonia Eagles konnten in der ersten Hälfte des Spieles zwei mal durch einen Pass-Touchdown von Quarterback Sinisa Milanovic anschreiben. Beide PATs wurden verwandelt und so wollte man mit einem 14:0 in die Kabine. Die Gäste aus Wien hatten etwas dagegen und konnten in ihrem ersten längeren Drive direkt aufs Scoreboard kommen.

Im gesamten Spiel kamen dieses mal vermehrt junge und eher noch unerfahrene Spieler der Eagles zum Zug. Umso spannender wurde dann das Spiel für die etwas mehr als 300 Zuseher in Baumgarten.

Defensive Coordinator Andrew Hill zur Leistung seiner Jungs: „Die Defense hätte viel besser spielen müssen. Ich wollte jedoch einigen jungen Spielern sowie Rookies Spielzeit geben, damit diese Jungs auch Ihre Erfahrungen sammeln können, auch wenn wir an diesem Tag allgemein deutlich unter unserer Leistungsfähigkeit geblieben sind.“

In Hälfte zwei des Spieles konnte die Offense kaum Akzente setzen. Nichts desto trotz konnte an diesem Tag jede Unit der Eagles Punkte auf das Scoreboard bringen. Cornerback Barni Gaspar fing einen Pass des Knights2 Quarterbacks ab und trug diesen in die Endzone der Gäste. Weiters konnten zwei PATs der Vienna Knights2 geblockt und von den Special Teams der Eagles jeweils in die Endzone zu einem Safety zurückgetragen werden.

Pannonia Eagles vs. Vienna Knights2 25:19
Foto: Roman Stoiber / Pannonia Eagles

Michal Lagan vom Vorstand der Pannonia Eagles resümiert das Spiel wie folgt: „Wir haben das Spiel unnötig spannend gemacht. Das lässt mich jedes mal um gefühlt fünf Jahre altern, aber okay. Wir haben gewonnen und am Schluss zählt das Ergebnis, auch wenn es über weite Strecken ein sehr unterdurchschnittliches Spiel unserer Jungs war. Wir müssen vor allem in der Offense konstanter werden und endlich diese Fehler rausbekommen.“

Am Schluss setzten sich die Pannonia Eagles mit 25:19 gegen sehr fair und ambitioniert spielende Vienna Knights2 durch. Mit diesem Ergebnis konnte man auf den zweiten Tabellen Platz in der AFL Division 2 – Gruppe A vorrücken und logiert nun direkt hinter den noch ungeschlagenen Znojmo Knights aus Tschechien.

AFL Division 2 Woche 5

Pannonia Eagles vs. Vienna Knights2 25:19
(14:0/0:7/9:6/2:6)
SA 27. April 16:00 Uhr, Franz Kovacsich Platz Baumgarten

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei