Wie schon 2023 erreichet das zweite Team der AFC Vienna Vikings das Finale seiner Spielklasse. War es im Vorjahr die Challenge Bowl XIX, wird es heuer die Iron Bowl XVI sein. Davor stand aber noch ein harter Kampf gegen die Huskies aus Wels.

Die Oberösterreicher mussten ihren etatmäßigen Quarterback vorgeben, für Markus Linsbod übernahm Wide Receiver Cory Jones. Der Amerikaner, er erst diese Woche als QB trainierte, legte seine Rolle den Umständen entsprechend an. Entweder lief er selbst, oder er versuchte über Rollouts sein Glück mit teilweise auch wild geworfenen Bällen. Aber eines nach dem anderen.

Das Spiel

Die ersten Drives des Spiels waren ein Abtasten. Seltene First Downs, weniger seltene Punts, keiner der beiden Finalanwärter konnte sich einen entscheidenden Vorteil erspielen. Zumindest hatten die Hausherren stets die bessere Feldposition, auch weil die Punts der Welser suboptimal verliefen. Kurz vor dem ersten Seitenwechsel fand Vikings Runningback Ali Hadji Momen die Hundezone zum 6:0, der PAT von Kevin Voznyak ging neben die Uprights.

Jones zeigte dann, trotz seines ungewöhnlichen Wurfstils, Big Play Qualitäten, führte sein Team erstmals tief in die Hälfte des Gegners und ein Pass auf Patrick Florian brachte die erste Huskies-Führung, weil Manuel Kaisermayr auch den Extrapunkt zum 6:7 versenkte.

Die Wikinger schlugen umgehend mit einem Touchdown-Pass von Michael Szabo auf Tight End Luca Kreiner zurück. Mehr als die 6 gab es nicht, erneut war der PAT von Voznyak nicht gut – 12:7 Vikings.

Der nächste Drive der Gäste sah erneut vielversprechend aus, bis die Justin Kaufmann einen Pass von Cory Jones an der Vikings 10 abfing. Licht und Schatten wechselten sich nicht nur sportlich ab, langsam zogen bedrohliche Wolken über Simmering.

Das gute Wetter hielt aber noch bis zur Halbzeit. 19 Sekunden vor der großen Pause erhöhten Momen mit einem Touchdown-Lauf und Szabo mit einem Pass auf Kreiner zu einer Two-Point-Conversion auf 20:7. Die Sache schien in die Richtung der Wikinger zu laufen, die zudem den ersten Drive der Huskies nach Wiederbeginn stoppen konnten.

Welser drehen das Spiel (fast)
Ravelin im Regen
Die Ravelin im Regen. Oben ohne in Wien.

Im dritten Quarter setzte der Regen ein, die äußeren Verhältnisse wurden zusehends schwieriger. Christopher Leder war mit einer Interception an Szabo zur Stelle und die Einladung nahm Wels an. Wieder war es das Trio Jones (Pass), Florian (Catch) und Kaisermayr (PAT Kick), die auf 20:14 verkürzen konnten.

Nach dem letzten Seitenwechsel holten sich die Welser dann auch zum zweiten Mal die Führung im Spiel. Ein Lauf von Jones zum 20:21 (PAT Manuel Kaisermayr good) ließ bei den Huskies Fans auf der Raveline Euphorie aufkommen. Die wurde noch größer, eroberte im Anschluss Mario Lisnbod einen Fumble von Momen, der sich dabei leider auch verletzte. Doch den Gäste gelang es nicht das Momentum aufrecht zu erhalten und den Sack zu zu machen. Dreieinhalb Minuten vor Ende waren es die Vikings, die das letzte Wort hatten. Die ebenfalls schon bekannte Connection Szabo-Kreiner war für den Touchdown zum 26:21 verantwortlich, Manuel Zellhofer fing eine Conversion zum späteren Endstand von 28:21.

Was dann noch geschah: Ein Fumble von Cory Jones, den Matthias Pinter wohl für Wels recovern konnte, wurde den Vikings zugeschrieben. Die konnten aus der guten Feldposition keinen Nutzen ziehen, Christopher Mortimer vergab ein Fieldgoal aus 25 Yards. Felix Möstl wurde dann noch ein Catch an der Vikings 40 incomplete gegeben, der auf Tape nach einer Completion aussieht.

Am Ende lief den Huskies die Zeit davon und so zogen die Vikings 2 knapp, aber nicht ganz unverdient in die Iron Bowl ein, die in zwei Wochen stattfinden wird. Spieltag und Ort sind noch offen.

Stimmen zum Spiel von den Head Coaches Benjamin Sobotka (VIK2) und Marcel Wallner (HUS). Die Fragen stellte Richard Turkowitsch.

Division 2 Playoff

#1B Vienna Vikings 2 (6-2) vs. #2A Huskies Wels (6-2) 28:21
(6:0/14:7/0:7/8:7)
SO 7. Juli 17:00 Uhr · American Football-Zentrum Ravelinstraße Wien

#1A Gladiators Ried (7-1) vs. #2B Weinviertel Spartans (6-2) 24:14
(0:7/9:0/8:7/7:0)
SA 6. Juli 2024 14:00 Uhr · Colosseum Noricum Ried

Iron Bowl XVI

Gladiators Ried vs. Vienna Vikings 2
SA 20. Juli 2024 14:00 Uhr · Colosseum Noricum Ried

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments