New York hat offenbar wieder ein Footballteam, welches Spiele dominieren kann. Zwar nicht in der NFL, da spielen Giants uns Jets nur die Opferrolle, aber in der XFL schlug das Team aus dem Big Apple in Woche 1 gleich zu.

Mit 23:3 fiel der Sieg der New York Guardians rund um Quarterback Matt McGloin deutlich aus, das nach Woche 1 die Tabellenführung übernahm. Bei den Tampa Bay Vipers kam der ehemalige Vienna Vikings Wide Receiver Reece Horn zum Einsatz, der drei Catches für 42 Yards verbuchte. Tampa kam auf 394 Yards Raumgewinn, blieb dabei aber ohne Touchdown. » Zu den Spielstatistiken.

St. Louis gewinnt das letzte Spiel der Woche 1

St. Louis Quarterback Jordan Ta’amu and the BattleHawks Offense erwachte in Hälfte zwei und schlug die Dallas Renegades mit 15:9 im Globe Life Park. » Zu den Spielstatistiken.

XFL: Auftaktsiege für Washington und Houston

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei