Die für gewöhnlich gut informierte Plattform XFLNewsHub berichtet, dass die in Insolvenz geschlitterte XFL das Interesse von den Medienriesen FOX und Disney geweckt hat, die beide an einem Kauf der Liga interessiert seien.

Erst diese Woche wurde bekannt, dass die Liga verkauft und 2021 wieder gestartet werden soll,


27. Mai 2020: XFL vor Verkauf: Restart in der Saison 2021

Wie aus den Gerichtsakten des Verfahrens um die bankrotte Liga hervorgeht, soll die XFL noch bis zum 1. August verkauft und 2021 wieder gestartet werden. Laut Medienberichten gäbe es rund 20 interessierte Verkäufer.

Fix ist, dass Vince McMahon, der die Liga zwei Mal ins Leben gerufen hat, beim dritten Anlauf nicht mehr an Board sein, wie ESPN berichtet. McMahons Name gilt in NFL-Kreisen mittlerweile als rotes Tuch. Wie er mit seinem ehemaligen Commissioner Oliver Luck umgesprungen ist, der in der NFL und im College Football hoch angesehen ist, fiel auf wenig Verständnis.

„Ich weiß nicht, warum man mich zum Bösen machen will und behauptet, dass ich die XFL im Grunde genommen nur für ein paar Cent zurückkaufen wollte“, so McMahon. Das hat mir geholfen, eine Entscheidung zu treffen: Ich werde kein Bieter sein und nichts mehr damit zu tun haben. Ich hoffe, dass jemand Geld dafür bezahlen wird, und ich hoffe, dass die Liga überleben wird.“

XFL stellt Betrieb ein

Die potentiellen Käufer möchten die Liga im Jahr 2021 wieder starten und streben ein Format von 12 Wochen an, wie Mike Mitchell von XFL News Hub berichtet der Einsicht in die Aktenlage erhielt. Die XFL selbst hat dazu auch ein „Made for TV“-Modell entworfen, für Spiele die bei Bedarf ausschließlich im TV laufen, ohne Zuschauer in den Stadien.

Ligastart 2021 unablässig

Den Akten nach befindet sich der Masseverwalter in Gesprächen mit dutzenden potentiellen Käufern. Für alle sei ein Saisonstart im Frühjahr 2021 wichtig. Das ist eine gute Nachricht für alle Fans der Liga. Die Uhr tickt aber. Der Deal sollte spätestens Anfang August über die Bühne gehen, um genügend Zeit für die Vorbereitungen zu haben. XFL-Präsident Jeffery Pollack wird dazu auch zitiert.

„Wenn wir 2021 wieder spielen wollen, müssten wir idealerweise bis zum 1. August in einem Go-Modus sein. Ich denke, es besteht dann die Möglichkeit, dass wir nächstes Jahr in der Lage sind, zu spielen.“

Alles in allem sieht es plötzlich so aus, als könnte es mit der XFL im kommenden Jahr weitergehen. Spätestens am 1. August wird man schlauer sein.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei