Die Tampa Bay Buccaneers und Denver Broncos haben ihre neuen Head Coaches gefunden. Beide Teams haben ja ihren bisherigen Trainer, Vance Jospeh bzw. Dirk Koetter, am Black Monday gefeuert.

Bruce Arians feiert mit 66 Jahren ein Comeback in der NFL. Er war bis 2017 Head Coach der Arizona Cardinals und wollte eigentlich seine Karriere schon beenden. Nun bekommt er mit Quarterback Jameis Winston eine neue, schöne Aufgabe. Arians hat einen Vertrag über vier Jahre unterschrieben. Mit ihm in Arizona gearbeitet hat auch bereits Todd Bowles, der ihm in Phoenix als Defense Coordinator zur Seite stehen wird.

Neuer Mann, altes System in Denver

Wenig Veränderung steht wohl Denver bevor, die sich mit Vic Fangio den 60-jährigen Defense Coordinator der Chicago Bears als Head Coach und damit erneut einen stark defensiv geprägten Mann geangelt haben. Der wird mit Elway-Freund Gary Kubiak als Offense Coordinator leben müssen, der den Bereich in Denver verantwortet, der das eigentliche Problem der Franchise seit einiger Zeit darstellt. Das könnte spannend werden. Oder auch nicht.

Offiziell heisst es:

Vic Fangio ist ein Coach, der für Back to the Basics steht: Toughness, Fokus auf Fundamentals, Disziplin, Verantwortungsbewusstsein.“

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Christoph Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Christoph
Gast
Christoph

Schrecklich. Wer schreibt bitte diese Artikel?
-) der Ex Coach der Bucs war Dirk Koetter
-) Arians unterschrieb bei den Bucs und nicht bei den Würstenvögel (und die sollten eigentlich Wüstenvögel heißen)
-) usw.