Die Raiders verschlägt es nach Kufstein, denn am Tivoli wird der Rasen des Neo-Fußballbundesligisten Wacker Innsbruck saniert. Das letzte Spiel gegen die Dragons, es ist ein paar Tage her, ging knapp an die Wiener. Da allerdings verzichteten die Tiroler auf den Einsatz zahlreicher Starter, was am Samstag (Kickoff 19:00 Uhr) dann nicht mehr der Fall sein wird. Das letzte Spiel in Tirol ging mit 47:21 an die Raiders, die hier als logischer Favorit in dieses Playoffspiel gehen.

Die Danube Dragons zogen letztes Wochenende ganz knapp mit nur drei Punkten  Unterschied ins Halbfinale ein. 30 Sekunden vor Spielende konnten sie einen Fieldgoal Versuch der Rangers blocken, so den Ausgleich verhindern und den Sieg retten. Am Beginn der Saison hatte das Wiener Team seine Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. Das hat sich mittlerweile um 180 Grad gedreht und die Mannschaft ist auf Erfolgskurs. Mit diesem Aufwind und dem Wissen, dass sie die Raiders heuer schon einmal geschlagen haben, gehen sie voll motiviert in dieses Halbfinale.

Die Swarco Raiders Tirol haben sich in der League of Champions die Krone aufgesetzt und sich zum allerersten Sieger eines europäischen Superfinals gekürt. Die Reise nach Kopenhagen war anstrengend und lange, zum Feiern blieb wenig Zeit. Regenerieren und Fokussieren ist die Vorgabe in dieser Woche. „Wir müssen sofort umschalten und zurück zur AFL. Es bleibt keine Zeit sich auszuruhen, ab jetzt geht es um Alles oder Nichts!“, macht Head Coach Shuan Fatah klar. Das Ziel in der AFL ist nach dem fulminanten Grunddurchgang klar vorgegeben. Der Einzug in das Austrian Bowl Finale soll an kommenden Samstag fixiert werden.

1-1
Zwischen den Raiders und Dragons steht es in dieser Saison 1-1. Beide Teams konnten sich vor ihrem Heimpublikum beweisen und ihre Gegner schlagen. Die Raiders haben eine harte, lange Saison hinter sich und bewiesen, dass sie ihr Top-Level hoch halten können. Die Dragons sind durch die letzten beiden Siege auf einer Erfolgswelle, die sie ausnutzen möchten. Es wird ein harter Kampf auf dem Rasen, der auf ORF Sport + live übertragen wird.

Spieler im Fokus

Wolves Pack (Swarco Raiders Tirol):
Das Wolves Pack sind die Runningbacks der Raiders. Dazu gehören Sandro PlatzgummerTobias BonattiFilip VlajicMaurice Sailer und Lukas Haselwanter. Sie sind ein wichtiger Teil der Raiders Offense und zählen zu den besten in der Liga. Auch am Samstag werden sie alles geben um Punkte für das Raiders-Konto zu holen.

Defensive Back (Swarco Raiders Tirol):
Das Backfield der Tirolr wird am Samstag eine wichtige Rolle spielen. Sie sind die hinterste Verteidigungsreihe und ihre Aufgabe ist es, das gegnerische Passspiel zu verteidigen. Zu den DBs der Raiders gehören Vincent MüllerPatrick PilgerMarcus BrattonEnrico Martini, Arno Schwarz und Nicholas Tagwerker.

#2 Dominik Mattes (Runningback, Danube Dragons):

Der österreichische Runningback ist stets ein Spieler im Fokus. Es gibt kein Spiel, in dem er keine tragende Rolle spielt. Im Wildcard Spiel hat er alle drei Touchdowns für die Dragons erzielt. Gesamt stand er schon elf Mal mit dem Ei in der gegnerischen Endzone.

#17 Florian Albrecht (Cornerback, Danube Dragons):

Nach dem Spiel gegen die Raiders wurde Albrecht zum Player of the Week der AFL gekürt. Er ist unter den Top 10 der Defense Spieler laut Statistik und hat bereits 37 Solo Tackels und 17 Assistierte Tackel ausgeführt.

AFL PLAYOFF

Swarco Raiders Tirol vs. Danube Dragons
SA 7. Juli 2018 19:00 Uhr, Kufstein-Arena

Dacia Vikings Vienna vs. Projekt Spielberg Graz Giants
SO 8. Juli 2018 15:00 Uhr, Stadion Hohe Warte Wien

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei