Nun kommt es nach dem knappen Triumph der Grazer über die Ljubljana Silverhawks im Wild Card Game zu einem dritten Aufeinandertreffen der beiden Football-Giganten. Und in diesem Play-Off Game geht es um weitaus mehr als den Sieg: Der Gewinner zieht in die Austrian Bowl XXXIV – dem Finale der Austrian Football League – ein und kämpft am 21. Juli in St. Pölten um den Titel Österreichischer Staatsmeister. Für den Verlierer ist die Saison vorbei.

Die Dacia Vikings konnten als Rekordmeister bereits 14 Mal den Titel holen und schafften es insgesamt 23 Mal ins Finale. Doch auch die Grazer sind mit 10 Meister- und 10 Vizemeistertiteln jedes Jahr ein heißer Kandidat auf den Sieg.

Bei der letzten Begegnung der beiden Top-Teams am 17. Juni rettete ein Big Play der Wiener Defense (Safety Luis Horvath machte seine siebente Interception der Saison) Sekunden vor Schluss den Sieg in einer äußerst knappen Partie. Vor allem seitens der Defensive dominierten die Vikings mit zwei Interceptions und sechs Sacks das Spiel, das bis zum Ende offen war. Alleine vier Sacks und ein Forced Fumble gingen dabei auf die Kappe von Quarterback-Schreck Leon Balogh, der für seine Leistung mit dem Titel „AFL Player Of The Week“ seitens des AFBÖ ausgezeichnet wurde.

In der gesamten Regular Season, welche die Vikings auf Platz 2 der Tabelle beendeten, bewies das Hauptstadt-Team nicht nur, dass es reichlich Punkte aufs Scoreboard bringen kann, sondern passte gleichzeitig auch sehr gut auf den Ball auf. So stehen nach zehn Spielen lediglich drei Interceptions auf dem Statsheet – Bestwert der AFL. Ein Grund dafür ist sicherlich, dass sich die Quarterbacks hinter der O-Line stets gut beschützt fühlen durften. Die großen und schweren Jungs ließen in der regulären Saison lediglich neun Quarterback-Sacks zu, was den zweitbesten Wert aller Teams bedeutet.

Pass-Rush der Vikings eine Klasse für sich Der Pass-Rush der Dacia Vikings sucht in der AFL heuer ebenfalls seinesgleichen. Insgesamt 31 Sacksstehen für die DL-University von Coach Mike Latek zum Ende des Grunddurchgangs zu Buche. Zur besseren Einordnung dieses astronomischen Wertes: die Silverhawks (19 Sacks) und die Raiders (17 Sacks), die in dieser Kategorie auf den Plätzen zwei und drei folgen, kommen zusammen gerechnet auf 36 Sacks.

Die Defensive konnte aber nur als Einheit überzeugen, die Men in Purple stellen in den Kategorien Sacks, Tackles For Loss, Pass Breakups und Interceptions sogar jeweils den Top-Performer der gesamten AFL.

Brandgefährlich ist aber auch die Giants Defense einzustufen, die mit durchschnittlich nur 106,5 zugelassenen Yards pro Spiel das Team-Ranking in der Kategorie Rushing Defense nach dem Grunddurchgang anführt. Allen voran Thomas  Schnurrer, der alleine für 46 Solo Tackles verantwortlich ist und etliche Tackles mit Raumverlust für sich beanspruchen kann, wird der Vikings Offense das Leben schwer machen wollen.

„Wir nutzen die drei spielfreien Wochen, um uns optimal von der Saison zu erholen und gleichzeitig das Team in jedem Detail für das Halbfinale vorzubereiten. Unterstützt durch die hoffentlich lautstarken Fans in unserem Heim-Stadion, werden unsere Spieler alles geben, um den Einzug in die Austrian Bowl zu sichern“, verspricht Vikings Head Coach Chris Calaycay abschließend.

Giants Head Coach Martin Kocian glaubt, dass es nach zwei Niederlagen seiner Mannschaft heuer, am Sonntag trotzdem zum Sieg reichen wird.: „Wir hatten schon zwei Duelle gegen die Vikings in dieser Saison. Beide Mal haben wir verloren, doch es war zwei Mal knapp. Im ersten Spiel fehlte es uns noch an der nötigen Konstanz. Diese haben wir uns im Laufe der Saison aber angeeignet. Die zweite Partie im Grunddurchgang war hingegen eine spezielle: Wir wussten, dass ein Sieg nicht reichen würde um unser Ziel zu erreichen, daher spielten wir sehr offensiv und bekamen im Gegensatz auch zu viele Punkte eingeschenkt, um zu gewinnen. Wenn du mit 14 Punkten Vorsprung gewinnen musst, ist das etwas anderes, als wenn du nur einen Punkt mehr als dein Gegner brauchst. Dieses Mal brauchen wir einen Punkt mehr als die Vikings und den werden wir uns holen.“

AFL PLAYOFF

Swarco Raiders Tirol vs. Danube Dragons
SA 7. Juli 2018 19:00 Uhr, Kufstein-Arena

Dacia Vikings Vienna vs. Projekt Spielberg Graz Giants
SO 8. Juli 2018 15:00 Uhr, Stadion Hohe Warte Wien

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei