JL Sports, das dem Spieleragenten Joe Linta gehört, gab den Deal am Freitag bekannt, machte aber keine Angaben zu Flaccos Gehalt. ESPN berichte, dass Flacco garantierte 1,5 Millionen Dollar erhält, mit einem Maximalgehalt von 4,5 Millionen bei Erreichen aller Incentives.

Flacco soll dem Starter Sam Darnold in seinem dritten Jahr als Veteranen-Backup dienen. Hinter seiner Gesundheit steht allerdings schon länger ein Fragezeichen. Zuletzt verkürzte ein Bandscheibenvorfall seine einzige Saison in Denver, der eine Operation erforderte. In der Off-Season war Flacco aber optimistisch, dass aus medizinischer Sicht nichts gegen eine Karrierefortsetzung spricht. Er stellte auch klar, dass er für einen Backup-Job offen ist.

Über die Notwendigkeit eines brauchbaren Backups ist man sich bei den Jets spätestens seit 2019 im Klaren. Als Darnold drei Spiele verletzt aussetzen musste, waren weder Trevor Siemian noch Luke Falk imstand die Lücke zu schließen.

Super Bowl Champion und bestbezahlter Quarterback der Liga

Der heute 35-Jährige verbrachte elf Saisonen in Baltimore, wo der derzeitige Jets-General Manager Joe Douglas 2008 noch ein Scout war, als die Ravens Flacco an 18. Stelle im Draft zogen. Er führte Baltimore 2012 zum Super Bowl-Sieg über Colin Kaepernick und die San Francisco 49ers.

Er sollte dafür reich belohnt werden. Es folgte ein Sechsjahresvertrag im Wert von 120,6 Millionen US-Dollar, was ihm zu dem Zeitpunkt zum bestbezahlten Quarterback in der NFL-Geschichte machte.

Kurzes Gastspiel in Denver

Im vergangenen Winter ging Flaccos Zeit in Baltimore dann zu Ende und der Stern von Lamar Jackson auf, als ihn Ravens gegen einen Draft Pick in der vierten Runde an Denver abgaben. Flacco startete die ersten acht Spiele für die Broncos, verletzte sich in Woche 8 gegen Indianapolis am Nacken und verpasste den Rest der Saison. Bei einer 2-6 Bilanz warf er für 1.822 Yards zu sechs Touchdowns und fünf Interceptions und wurde dabei 26 Mal gesacked. In seiner Karriere hat Flacco in elf Saisonen Pässe für 40.067 Yards, 218 Touchdowns und 141 Interceptions geworfen.

Mit Flacco und Darnold haben die Jets aktuell insgesamt fünf Quarterbacks am Roster. Neben den beiden stehen auch noch David Fales, Mike White und James Morgan bei den New Yorkern unter Vertrag.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei