Dallas Cowboys Runningback Ezekiel Elliott ist eines von mehreren Mitgliedern seines Teams und der Houston Texans, die mit dem Coronavirus infiziert sind, berichtete die Liga auf ihrer Website. Es wird angenommen, dass keiner der Spieler in seinen Teameinrichtungen war und die ausgegeben Gesundheitsprotokolle befolgt wurden.

Die Cowboys wollten den Fall mit Verweis auf Persönlichkeitsrechte nicht bestätigen. Laut seinem Agenten fühle sich Elliott aber gut.

Sean Payton ist wieder gesund

Elliott ist nach Linebacker Von Miller (Denver Broncos) und Center Brian Allen (Los Angeles Rams) der dritte namentlich bekannte NFL-Profi mit einem positiven Test. Auch New Orleans Saints Head Coach Sean Peyton war mit dem Coronavirus infiziert und gilt mittlerweile als geheilt. Die Fallzahlen im US-Bundesstaat Texas sind zuletzt wieder deutlich gestiegen.

Pikantes Detail am Rande: Elliott und Teamkollege Dak Prescott haben Mitte April eine „Corona-Party“ besucht.

Prescott und Elliott pfeifen auf Corona-Regeln

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei