Zu Hause bleiben, Kontakte zu anderen vermeiden, Abstand halten, kurz: „Social Distancing“ lautet auch das Motto in der NFL. Die US-Profiliga hat ihre Vorbereitung verschoben und wird seinen Draft ohne Show, Zuschauer, Spieler und Teams vor Ort durchziehen. Teameinrichtungen dürfen derzeit nicht betreten werden.

Das hat sich nicht bei allen rumgesprochen. Nach einem Bericht des Promi-Portals „TMZ“ hat Cowboys Quarterback Dak Prescott eine große als Geburtstagsfeier für einen Freund in seinem Haus geschmissen. Mitten drinnen im Gewusel: Runningback Ezekiel Elliott. Insgesamt sollen 30 Personen an der Feuer teilgenommen haben. In Texas sind Zusammenkünfte von mehr als zehn Personen in einem Haushalt untersagt.

Publik wurde die Sache über die lokale Polizei, die bei Prescott auftauchte. Die sagte, dass man die angetroffenen Personen über die Corona-Richtlinien aufgeklärt habe. Ob eine Party stattfand oder nicht, konnte bzw. durfte die Polizei nicht verifizieren.

 

Anfang April hatten Bilder Dez Bryant von einem gemeinsamen Training mit Prescott für Missstimmung beiden Cowboys gesorgt, als sie eng umschlungen mit drei weiteren Spielern für ein Gruppenbild posierten.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei