Da die Warlords das erste Spiel gegen die Rangers auf der Ravelin knapp verloren hatten ging es in diesem Spiel um alles. Und wieder wurde es das erwartete harte, lange Spiel bei extrem hohen Temperaturen.

Die Rangers, mit dem Sieg vom Hinspiel im Rücken, waren sich ihrer Stärke bewusst und gingen sehr selbstbewusst in dieses Spiel. Bei den Warlords war die Niederlage aus der Vorwoche bereits abgehakt und sie gingen sehr gut vorbereitet und gut gecoacht in die Mission Playoff. Die erste Halbzeit war dadurch auch ein offener Schlagabtausch mit einem knappen Score. Daher ging es mit 14:19 in die Halbzeitpause. Viele mitgereiste Fans der Warlords tauchten die Tribüne der Rangers in rot und unterstützten ihr Team lautstark.

Die zweite Halbzeit sollte aber eine Machtdemonstration der Warlords Defense werden.

Die ließ in der zweiten Halbzeit nur mehr einen Score der Rangers zu. Die Offense, angeführt von Quarterback Marcel Mayerhofer, lieferte Touchdown um Touchdown ab und die Wiener gingen schließlich mit 38:21 als verdienter Sieger vom Feld.

Warlords Head Coach Florian Keringer: „Ich bin wahnsinnig stolz auf dieses Team und freue mich sehr über diesen Sieg. Wir mussten heuer viele Rückschläge kompensieren und haben es als Team geschafft eine sehr solide Saison zu spielen die uns wieder in die Playoffs geführt hat. Jetzt können wir ein wenig regenerieren bevor es in die Vorbereitung geht.“

AFL Division 2 Woche 8

Mödling Rangers2 (3-4) vs. Vienna Warlords (5-3) 21:38
(0:6/14:13/7:19/0:0)
SA 8. Juni 2019 15:00 Uhr, Stadion Mödling

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei