Nach der 14:47 Niederlage gegen die Washington Redskins zogen die New Orleans Saints einen Schlussstrich unter der Ära Rob Ryan, die 2013 begann. Der 52-jährige Defense Coordinator wurde Montagnacht mit sofortiger Wirkung entlassen, nachdem es zuvor bereits Spekulationen über ein bevorstehende Ablöse gab.
Die Defense von New Orleans erlaubte nicht nur Redskins Quarterback Kirk Cousins ein Karriere Highlight, als der für 324 Yards und vier Touchdowns passen durfte, auch zuvor schon lud die Verteidigung generische Quarterbacks zum munteren Scoren ein.
So verzeichneten auch Cam Newton (312 Yards, 3 TDs), Carson Palmer (307 Yards, 3 TDs), Marcus Mariota (371 Yards 4 TDs), Sam Bradford (333 Yards, 2TDs) und Eli Manning (350 Yards, 6 TDs) große Spiele gegen Ryans System.
Das war allerdings nicht immer das Schlechteste. 2001 und 2003 gewann er als Linebacker Coach zwei Mal die Super Bowl mit New England. Damals hat seine Unit großen Anteil am Erfolg der Patriots.
In den vergangenen zwölf Saisonen war Ryan außerdem Defense Coordinator der Oakland Raiders (2004-2008), Cleveland Browns (2009-2010) und Dallas Cowboys (2011-2012) gewesen.
Ryans Nachfolger wird Dennis Allen. Der ehemalige Head Coach der Oakland Raiders (2012-2014) stieß in der Offseason zu New Orleans.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei