Vienna KnightsAngeführt von QB Lucas O’Connor, marschierten die Gäste, großteils per Pass übers Feld und konnten im ersten Drive 7:0 in Führung gehen. Darauf folgte der erste Drive der Hausherren, der nach einem schnellem 3&out leider nur mittels Punt abgeschlossen werden konnte. Mit dem Momentum auf ihrer Seite starteten die Gäste in ihren zweiten Drive, doch beim ersten Lauf konnte der Ball von Daniel Hummelberger freigeschlagen werden und Thomas Bammer recoverte ihn auf der 35-Yard-Linie der Gäste.

Nach zwei kraftvollen Läufen von Josef Kerbl standen die Vienna Knights bereits weit in der Red Zone der Gäste. Diese Feldposition wurde nach exzellenter Blockarbeit der Receiver und der O-Line prompt zum Ausgleich verwandelt in Person von Jakob Schuh (PAT David Tschemernjak).

Erneuter Führungswechsel

Erneut waren die Gäste am Zug. Diese bewegten den Ball konstant, hauptsächlich per Passspiel, übers Feld und standen nach einer Pass Interference der Knights ante portas. Die Feldposition verhieß nichts Gutes (1st &Goal an der Knights 2) und so konnten die Monarchs nach zwei kurzen Läufen wieder die Führung an sich reißen.

Die Knights legten wieder mit dem Angriff los. Beim zweiten Lauf der Angriffsserie verletzte sich RB Andreas Koch am Bein und verlor, schmerzgeschuldet, den Ball. Das Momentum an sich reißend konnten die Monarchen postwendend im nächsten Spielzug per Pass auf die # 85 ihre Führung ausbauen.

Zwischenstand 7:21 aus Sicht der Hausherren. Doch die Knights blieben dran. Nach einem Lauf von Josef Kerbl und einem tiefen Pass von Timo Zeiller auf Tschemernjak, fand sich die Knights Offense auf der 5 der Gäste. Nach einer Strafe gegen die Knights ging es 15 Yards zurück, doch diese Situation wurde genutzt und nach einem TD Pass auf Benjamin Hummelberger wurde auf 14:21 verkürzt. 4 Drives ohne Punkte anzuschreiben folgten. Danach ging es in die Halftime.

Knights verkürzen nach der Pause

Die Offense der Knights eröffnete die zweite Halbzeit und brachte sich nach einem weiteren Bigplay durch Kerbl in Fieldgoal Distanz, welches auch durch Tschemernjak erzielt wurde. Darauf folgte ein 3 & Out von den Monarchs. Dann der große Schock. QB Zeiller muss verletzt vom Platz gebracht werden, Time-to-shine für den erst 16-Jährigen Backup Philipp Königshofer. Die Seiten wechseln ein letztes Mal.

Der Nachwuchs QB fumblete den Snap, hob ihn wieder auf, machte den Step in die Pocket und legte den Ball direkt an die 5-Yard-Linie in die Hände von Benjamin Hummelberger. Nächster Spielzug TD durch Königshofer auf Hummelberger. PAT GOOD (24:21).

Wer glaubt, dass sich die Gäste so einfach geschlagen gegeben hätten, der irrt. Der RB Jakob Lukac der Monarchen lief 54 Yards zum Touchdown und somit zum erneuten Führungswechsel der Königlichen. Der Extrapunkt konnte nicht verwandelt werden.

Entscheidung im letzten Drive

Weitere drei Drives verstrichen Punktelos und die Monarchen waren wieder in Ballbesitz. Bereits in der 2-Minute-Warning angelangt, versuchten die Monarchs mittels Laufspiel Zeit von der Uhr zu nehmen, doch sie machten die Rechnung ohne die Defense der Knights. Bei einem Lauf durch die Mitte konnte die Defense erneut den Ball freischlagen und vom LB Raphael Huemer recovert werden. Einen starken Lauf durch Kerbl und zwei weitere geschickte Pässe durch Königshofer auf Hummelberger, der jedes Mal Out-of-Bounds gehen konnte, standen die Knights an der 20 der Monarchs. Dann die Erlösung. Mit unter 20 Sekunden zu spielen passt der junge QB auf Jakob Schuh und stellt den Endstand von 30:27 ein.

Knights Defense Coordinator Lukas Popp zum Spiel: „Es war uns von Anfang an klar, dass diese Partie knapp wird und derjenige gewinnen wird, der am Ende nicht die Nerven verliert. Unsere Defense war in der zweiten Hälfte nicht zum Schlagen und die Leistung unseres Jugend Backup QBs war gigantisch. Der Verein befindet sich derzeit in einer Neufindung mit vielen jungen Spielern und Coaches. Wir hoffen natürlich gegen die Monarchs diese Saison nochmals zu spielen und dass die Partie dann genauso spannend wird und wir auch dann als Sieger vom Feld gehen.“

AFL Division 1 Woche 6

Vienna Knights (4-1) vs. Bratislava Monarchs (4-1) 30:27
(7:7/7:14/3:0/13:6)
SA 18. Mai 15:00 Uhr, Ravelinstrasse Wien

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei