Die Turek Graz Giants 2 spielen nach einer Rekordpause ihr erstes Spiel, die Gmundner Rams noch immer nicht. Bears gewinnen Grazer Derby glatt mit 20:0, Raiders 2 ohne Probleme gegen Warlords.

Am 6. Juni 2009 bestritt das Farmteam der Grazer sein letztes Bewerbsspiel (6:35 vs. LA Titans). Zehn Monate und vier Tage danach stehen sie wieder am Feld. Gegner diesmal sind die Styrian Bears – ein Lokalderby sozusagen. In der Wiesengasse bestreiten die Swarco Raiders 2 ihr einziges Heimspiel, welches sie auch daheim spielen werden und empfangen dabei die Liganeulinge Warlords aus Wien.

[email protected] 2
Das Grazer Stadtderby gab es 2009 zwei Mal und brachte sehr überraschende Ergebnisse zu Tage. Die damals neu eingestiegenen Bären fegten über die B-Riesen mit 100:15 (49:0 H, 15:51 A) hinweg. Dabei nahmen die Giants 2 das Jahr zuvor noch an der Challenge Bowl teil, zuletzt gewannen sie aber kein Spiel mehr und wurden mit einer Punktediffrenz von -175 Fünfter und damit Letzter der Ost-Conference in der Division 2. Besser schaute die Sache für die Bären aus, die mit einem record von 4-2 und einem Punkteverhältnis von +107 nur deshalb nicht am Iron Bowl Playoff teilnehmen konnten, weil man das direkte Duell gegen die Vienna Knights (4-2, -7) mit 22:15 auf der Schmelz verlor. Danach gewann man souverän die Challenge Bowl.

Heuer gab es für beide Grazer Klubs schon bittere Pillen. Das erste Spiel der Giants 2 (vs. Rams) wurde vom Platzbetreiber nicht genehmigt (Spiel wurde auf 23. Mai verschoben), was dazu führte, dass die Gmundner Rams ihr erstes Saisonspiel heuer erst in der vierten Runde absolvieren werden. Die Styrian Bears, durch die Erfolge im Jahr eins ihres Ligalebens sehr selbstbewusst, wurden von den heuer wieder oben mitmischenden Amstetten Thunder mit 25:13 in die Schranken gewiesen.

Die Frage wird sein, welche Giants 2 man 2010 zu sehen bekommen wird. Die von 2009 oder doch wieder jene aus dem Jahr 2008. Bis auf Herrn Ubell sind alle Orakel der Redaktion auf 2009 und  damit auf Sieg Bubenzimmerblau fixiert.

Redaktions-Orakel:
Ida Kreutzer: BEA
Jason Galanos: BEA
Simon Traxl: BEA
Christoph Wagner: BEA
Walter Reiterer: BEA
Gast:
Andy Ubell (Sport in Wien-TV): GIA2     

Division 2
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
GIA2 vs. BEA
0:14
0:0
0:6
0:0
0:20
10. April 10 | 14:00
Verbandsplatz Hergottwiesgasse | Graz

[email protected] 2
Die Raiders, die sind ja wirklich die Netten. Vor allem das B-Team. Lassen immer allen den Vortritt, hinter ihnen wird aufgestiegen, vor ihnen auch schon mal, sie selber bleiben mit ihrem Farmteam in der untersten Liga, fühlen sich gemeinsam mit Telfs und Schwaz pudelwohl, man muss nicht weit fahren, dafür kommt man gerne überall selbst hin. Die Raiders 2 bestreiten alle ihre Heimspiele beim Gegner, außer der Gegner kommt aus Wien. Wie in dem Fall. Die müssen dann schon zu ihnen kommen.

Die Warlords starteten mit einer 8:20 Heimniederlage gegen Amstetten in die Saison. Ein Spiel in dem sie über weite Strecken mit den Gästen mithalten konnten. Die Raiders 2 besiegten die Telfs Patriots erwartungsgemäß mit 41:12.

Auffällig bei den Warlords war eine ganz solide Defense für einen Neuling, dazu eine Offense, die allerdings nicht gerade schwer auszurechnen ist. ‚Der Grundgedanke ist bei der wing‘, sagte ihr Head Coach Christoph Dreyer. Eventuell Zeit um weiter zu denken, denn diese Offense wird für Santos Carillo, der auch das Raiders 2-Team betreut, ein gefundenes Fressen sein. Wobei es bei den Wiener vorerst wohl noch weniger um das Scoreboard als um das Team an sich geht. Es schaut so schlecht nicht aus was der Ravelin-Neighbourhood der Vikings hier macht.

Trotzdem ist das Orakel gnadenlos.

Redaktions-Orakel:
Ida Kreutzer: RAI2
Jason Galanos: RAI2
Simon Traxl: RAI2
Christoph Wagner: RAI2
Walter Reiterer: RAI2
Gast:
Andy Ubell (Sport in Wien-TV): RAI2    

Division 2
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
RAI 2 vs. WAR
16:0
29:14
0:8
15:0
60:22
11. April 10 | 15:00
Wiesengasse C | Innsbruck
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments