Die Vienna Vikings beendeten die diesjährige Regular Season auf dem ersten Tabellenplatz und mussten sich in acht Spielen nur ein Mal geschlagen geben. Die zwei bisherigen Begegnungen gegen die Danube Dragons gingen beide an die Wikinger. Die Dragons hingegen konnten von ihren acht Spielen zwei gewinnen und belegten im Grunddurchgang den vierten Platz. Die statistischen Vorzeichen für die Vienna Vikings stehen aber nicht nur darum relativ gut. Man hat nämlich seit elf Spielen nicht mehr gegen den Stadtrivalen aus Stadlau verloren und möchte diese Serie selbstverständlich weiterführen, gerade wenn es um den Einzug in die Austrian Bowl XXXI geht.
Bei der heutigen Pressekonferenz in der Champions Bar im Marriott Hotel Wien betonte Head Coach Chris Calaycay einmal mehr, dass das Spiel gegen Stadtrivalen keinesfalls ein einfaches werden wird. Man führt zwar die Tabelle der AFL an, aber "Im Playoff ist alles möglich. Es ist nur ein Spiel, indem sich alles entscheidet.", so Calaycay. Man werde auf jeden Fall "beste Leistungen bringen" und vorbereitet in diese Partie gehen.
Quarterback-Frage bei Vikings offen
Quarterback Alexander Thury hat nach einer Gehirnerschütterung zuletzt drei Wochen nicht trainiert, ist auch für Sonntag fraglich. Backup Bernhard Seikovits hat sowohl bei den Vienna Vikings, als auch bei der Junioren Europameisterschaft in Dresden starke Leistungen gezeigt. Die schlussendliche Entscheidung wird aufgrund der Trainingsleistungen getroffen werden. Seikovits hat seinen nur drei Jahre älteren Kollegen bereits gegen Graz und beim Finale der regulären Saison gegen Prag vertreten, kommt zudem als frisch gebackener U19-Europameister. "Er ist ein cooler Typ", versicherte Vikings Head Coach Chris Calaycay. "Aber wir müssen ihn bestmöglich unterstützen und als Team spielen." 
Die Danube Dragons wird ihr US-Quarterback Alex Good ins Halbfinale führen. Head Coach Ivan Zivko umreisst den Plan seines Teams so: "Wir werden versuchen, ihre Schwächen, die jedes Team hat, zu attackieren. Unser Ziel ist klar: Wir wollen nach Kärnten." 
Dort geht am 11. Juli im Klagenfurter Wörthersee-Stadion die Austrian Bowl XXXI über die Bühne. Für drei Jahre ist das Finale der Austrian Football League nach Klagenfurt vergeben. Schrittweise soll es zu einem Eventwochenende ausgebaut werden. 5.000 Zuschauer seien für die Premiere anvisiert, erklärte Verbandspräsident Michael Eschlböck. Schon die Halbfinali werden mit Sponsor Admiral und mehr Rahmenprogramm größer vermarktet. "Das ist schon ein Vorgeschmack hin zur Austrian Bowl", so Eschlböck.
AFL Playoff
Vienna Vikings vs. Danube Dragons

5. Juli 2015 15:00 Uhr, Stadion Hohe Warte Wien

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei