Prag, die Dritte: Swarco Raiders Tirol wollen gegen Black Panthers Austrian-Bowl-Ticket lösen.
Die Swarco Raiders Tirol kehren für das wichtigste Heimspiel des Jahres zurück in ihr „Wohnzimmer“. Zum ersten Mal in dieser Saison tragen sie ein Heimspiel der Austrian Football League (AFL) im Innsbrucker Tivoli Stadion aus. Am Samstag, den 4. Juli empfangen die Tiroler im ADMIRAL AFL Playoff die Prague Black Panthers. Los geht’s um 17:00 Uhr. Der Sieger der Partie löst sein Ticket für Austrian Bowl XXXI.
Die Begegnung wird ab 17:15 Uhr live auf ORF Sport+ übertragen.
„Wir hatten eine sehr lange Pause und wollen jetzt endlich wieder Football spielen“, erklärte Swarco Raiders Tirol Head Coach Shuan Fatah. „Das wird ein sehr schwieriges Spiel für uns und es wird darauf ankommen, dass wir schnell in diese Spiel starten und unser volles Potential von Anfang an zeigen. Die Black Panthers hatten uns zwei Mal in dieser Saison am Rande einer Niederlage und wir können uns diesmal keinen langsamen Start erlauben.“


Black Panthers wollen zurück in die Erfolgsspur
Mit einer Bilanz von vier Siegen und vier Niederlagen gehen die Tschechen in das ADMIRAL AFL Playoff. Zuletzt setzte es trotz starker Leistung Niederlagen bei den Swarco Raiders (27:33) und Vienna Vikings (28:45). Alle vier Niederlagen in dieser Saison gingen auf die Konten der Tiroler und der Wikinger.
Dennoch steht der tschechische Abonnementmeister zum zweiten Mal in Folge im Halbfinale der AFL. Hauptgrund dafür ist der beste Passangriff der Liga (355,5 Yards pro Spiel). Mit 432,9 Yards pro Spiel stellt Prag auch den insgesamt besten Angriff der AFL.
Die Raiders: Dominant in Wattens
Die Swarco Raiders Tirol gehen als Tabellenzweiter in das ADMIRAL AFL Playoff. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt der Saison sind die Tiroler seit sechs Ligaspielen ungeschlagen. Daheim behielten sie in Wattens eine weiße Weste und gewannen alle vier Partien.
Nun kommt der Umzug zurück nach Innsbruck. Hier sind die Swarco Raiders gegen Prag aber ebenfalls noch ungeschlagen. Vier Spiele – vier Siege. In dieser Saison überzeugen die Tiroler in der Offensive und Defensive: Mit 41 Touchdowns und 297 Punkten stellen sie die gefährlichste Offensive der AFL. Mit 246,1 erlaubten Pass-Yards pro Spiel und 16 Interceptions haben sie die beste Passverteidigung der Liga.
DIE BILANZ: Fünf Austrian-Bowl-Teilnahmen in Serie
Insgesamt gewannen die Swarco Raiders zehn von zwölf Begegnungen mit den Tschechen. Im Hinspiel feierten sie einen 31:22-Sieg in Prag. Zum Abschluss der regulären Saison machten sie aus einem 12:27-Rückstand einen 33:27-Erfolg.
Die Swarco Raiders haben in den vergangenen fünf Jahren das AFL Playoff-Halbfinale zuhause für sich entscheiden können. Dabei gewannen sie entweder haushoch (34:0 und 29:0 gegen die Dragons) oder setzten sich hauchdünn durch (52:49, 48:42 und 58:51 gegen die Giants).
Spieler im Fokus: Platzgummers Durchbruch – Newhall-Caballero top
#7 Sandro Platzgummer (Running Back, Swarco Raiders Tirol)
Am letzten Spieltag der regulären Saison 2015 feierte Sandro Platzgummer ausgerechnet gegen Prag seinen großen Durchbruch. Bei 14 Läufen kam er auf 194 Yards und zwei Touchdowns. Zudem fing er zwei Bälle für 54 Yards und zwei Touchdowns.
#12 Sean Shelton (Quarterback, Swarco Raiders Tirol)
In der abgelaufenen regulären Saison der AFL brachte Sean Shelton 101 von 174 Pässen für 1.487 Yards mit 13 Touchdowns und drei Interceptions an. Bei 37 Läufen kam er zudem auf 181 Yards und zwei Touchdowns.
Defensive Backs, Swarco Raiders Tirol
Das komplette Defensive Backfield der Swarco Raiders hat die Plätze 1-4 in punkto Tackling im Team inne. Angeführt wird die Unit von Alexander Achammer (34,5 Tackles), gefolgt von Patrick Pilger (29,5), Markus Krause (27) und Enrico Martini (25,5). Dieses Quartett ist zudem für 13 der 16 Interceptions des Teams verantwortlich. Achammer hat fünf Picks, Pilger vier und Martini und Krause haben je zwei gegnerische Pässe abgefangen.
#8 Kyle Newhall-Caballero (Quarterback, Prague Black Panthers)
Auch in seiner zweiten Saison in Prag ist Kyle Newhall-Caballero das Maß aller Dinge in der AFL. Er führt die Liga mit 27 Touchdown-Pässen und 2.844 Yards an. Vergangene Saison warf er sogar 31 Touchdowns.
#11 Jan Dundacek (Wide Receiver; Prague Black Panthers)
Der beste Receiver der abgelaufenen Saison der AFL war erneut Jan Dundacek. Er fing 70 Bälle für 1.114 Yards und zehn Touchdowns – alles Bestwerte in der Liga. Damit postete er fast identische Zahlen wie in der Vorsaison. Damals fing er 69 Bälle für 1.127 Yards und 13 Touchdowns.
#45 Karel Augusta (Linebacker; Prague Black Panthers)
Mit 50 Tackles (46 solo) ist Karel Augusta nicht nur der beste Tackler im Team der Tschechen, er ist der beste Tackler der Liga. Er führt sein Team mit sieben Tackles für Raumverlust an und erzielte einen Sack.
AFL Playoff
Swarco Raiders Tirol vs. Prague Black Panthers

SA 4. Juli 2015 17:30 Uhr, Tivoli Stadion Innsbruck

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei