Den Anfang machte die U13. Nach der Niederlage in Innsbruck waren Spieler und Coaches gleich begierig auf Wiedergutmachung. Gleich im ersten Viertel konnten die Rangers durch je einen Touchdown von Lion Steinkellner und Marvin Riener sowie zwei verwerteten Extrapunkte durch Sven Feucht mit 16:0 in Führung gehen.

Mödling Rangers U13
Foto: Manuela Bräuer

Im zweiten Viertel holten die Gäste mit einem Touchdown zum 16:6 auf. Die Antwort der Mödlinger erfolgte prompt durch Nikolaus Seeger und Marvin Riener sowie zwei Extrapunkte durch Sven Feucht. Halbzeitstand 32:6 für die SonicWall Rangers.

Die zweite Halbzeit ging in der gleichen Tonart weiter

Für die Heimischen brachte Marvin Riener noch zwei Mal den Ball in die Endzone und auch Sven Feucht verwertet beide Zusatzpunkte. Die Gäste konnten auch noch einmal anschreiben. Endstand im ersten Spiel des Tages: 46:14 für die U13 der SonicWall Rangers. Mit diesem Sieg halten die Jüngsten der Rangers den zweiten Tabellenplatz.

Im Anschluss waren die U18 Spieler an der Reihe

Obwohl die SonicWall Rangers überraschend mit einem Touchdown und verwandeltem Zusatzpunkt durch Valentin Mayer in Führung gingen, wurde der Vorjahresmeister seiner Favoritenrolle gerecht. Trotz aufopferndem Einsatz der Mödlinger mussten die sich schlussendlich mit 7:59 geschlagen geben.

Den letzten Auftritt des Tages hatte die U15

Schon im Hinspiel in Graz konnten die Mödlinger Ihre Alterskollegen mit 24:48 schlagen und auch zu Hause gaben sie sich keine Blöße. In der ersten Halbzeit lies die Defense der SonicWall Rangers keine Punkte zu, im Gegenteil sie punktete sogar. Nach Touchdowns durch Ralph Benda und Philip Klik sowie einem Extrapunkt durch Benjamin Spieler, konnte Tim Berger einen Ball des Grazer Quarterbacks abfangen und den Ball mit einem 70Yards Lauf in die Endzone tragen. Ralph Benda erzielte die Extrapunkte.

Mödling Rangers Nachwuchs
Foto: Manuela Bräuer

Mit einem Spielstand von 21:0 für die SonicWall Rangers ging es in die Pause.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Grazer am Scorboard anschreiben. Dies waren die einzigen Punkte, welche die Mödlinger Defense an diesem Tag zulassen sollte. Für die Rangers sorgten Ralph Benda, Philip Klik sowie Benjamin Spieler für die restlichen Punkte. Endstand des letzten Spieles des Tages 34:7 für die U15 der Mödlinger, die mit diesem Sieg den zweiten Tabellenplatz festigen konnte.

Kommenden Samstag müssen alle drei Altersklassen der SonicWall Rangers ab 10:00 Uhr in die Südstadt zu den Danube Dragons.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei