Rob Gronkowski gibt nicht nur sein NFL-Comeback, sondern wagt diesen Neuanfang bei den Tamba Bay Buccaneers. Dort ist bekanntlich sein Freund und ehemaliger Patriots-Teamkollege Tom Brady unter Vertrag. Mit dem 42-Jährigen gewann „Gronk“ zusammen drei Mal den Super Bowl.

Gronkowski nimmt seinen Vertrag von den Patriots mit nach Florida, der noch ein Jahr läuft und 10 Millionen Dollar wert ist. Brady hat für zwei Jahre bei Tampa unterschrieben. Der medizinische Check ist bereits absolviert und der Vertrag unterschrieben. Von der Ankündigung des Wunsches wieder Football zu spielen bis zur Vertragsunterzeichnung dauerte es keine zwei Stunden.

Patriots trennen sich mit „Verzögerung“

Die New England Patriots, bei denen der demnächst 31-Jährige formell noch unter Vertrag stand, bekamen dafür einen 4th Round Pick im kommenden NFL Draft und gaben den Bucs einen Pick in der siebenten Runde zurück. In Summe eine Win-Win-Situation, denn Gronkowski hätte für die Patriots nicht mehr gespielt. So gesehen hatte er bis vor kurzem gar keinen Wert für New England. Im Gegenteil, belastete er das Budget des Klubs.

Bereits vor zwei Jahren vor dem Draft einigten sich die Patriots mit den Lions darauf, Gronkowski an Detroit abzugeben. Der erteilte dem damaligen Deal aber eine Absage und entschied sich für den Ruhestand, weil er mit keinem anderen Quarterback als Brady spielen wollte.

Der Papierform nach verfügen die Bucs nun über eine der besten Angriffsformationen der gesamten Liga, stehen neben den beiden auch noch die jungen Top-Receiver Chris Godwin (24) und Mike Evans (26) im Kader des Teams aus Florida, welches zuletzt vor 18 Jahren den Super Bowl gewinnen konnte.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei