Die stark reduzierten aber kämpferischen Gegner konnten zu Beginn gut dagegenhalten, doch ließen die Bulls nicht locker und konnten das Spiel für sich entscheiden.

Die ersten Punkte brachte ein Run von Michael Poschacher und so stand es am Ende des ersten Viertels 6:0 (PAT no good).

Die starke Defense der Bulls hielt auch im zweiten Viertel und lies keine Punkte zu.
In der nächsten Angriffsserie der Gäste waren immer wieder gute Läufe und Pässe dabei, jedoch konnte Safety Benjamin Nezmah einen Pass abfangen und verschaffte der Bulls Offense eine sehr gute Feldposition. Dasnütze die Offense aus und kurz vor der Halbzeit bediente Quarterback Alen Jovic Receiver Benjamin Ast mit einem weiten Pass und so stand es 12:0. Nach einem missglückten Snap beim PAT behielt sich Jovic den Ball und lief in die Endzone für zwei weitere Punkte. Spielstand zur Halbzeit: 14:0.

Auch in der zweiten Halbzeit lies die Defense der Bulls keine Punkte zu.

Wetterbedingt wurde auf beiden Seiten sehr viel gelaufen ehe Alen Jovic mit einem kurzen Pass Manuel Jovic bediente, der den Ball in die Endzone trug. Somit stand es 21:0 (PAT good).

Doch die Gäste ließen nicht locker und versuchten es nun auch vermehrt mit Pässen. Benjamin Nezmah fing jedoch erneut einen Ball der Gäste ab.

Das letzte Viertel dominierte erneut die Defense. Sie konnten die lange Angriffsserie der Carinthian Lions stoppen und die Offense der Bulls bekam wieder den Ball. Nach weiteren Läufen und einer sehr guten Feldposition in der Redzone der Gegner sorgte der Pass von Jovic auf den Receiver Lucas Gollmer für den Endstand von 28:0 (PAT good).

AFL Division 1 Woche 5

Salzburg Bulls (2-1) vs. Carinthian Lions (1-3) 28:0
(6:0/8:0/7:0/7:0)
SA 11. Mai 15:00 Uhr, Bulls Field Salzburg

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei