Österreichs Nachwuchshoffnung Nummer 1, Thomas Schaffer, hat sich entschieden und wird die University of Stanford in Kalifornien besuchen. Die Uni gehört nicht nur zu den besten des Landes, sie hat auch mit den Stanford Cardinal eines der ältesten und renommiertesten Football-Programme der USA. Im abschließenden Ranking heuer belegte die Mannschaft Platz 6. In der Rose Bowl am 1. Jänner deklassiert das Team von David Shaw Iowa mit 45:16.
Zur Zeit spielen 30 ehemalige Stanford Studenten in der NFL. Darunter befinden sich klingende Namen wie Andrew Luck, Doug Baldwin oder Richard Sherman.
In der engeren Auswahl standen für den bei Lake Forest an der High School spielenden Defensive End auch noch Angebote von Oregon und Wisconsin.
Schaffer wird dort auf seinen ehemaligen Teamkollegen bei Wesley Annan treffen, der im Vorjahr von Lake Forest zu Stanford ging. 
"Das Wesley schon dort war, das hat mir sehr geholfen, da auch ich dadurch mehr Aufmerksamkeit vom den Coaches bekam.", so Schaffer. "Stanford ist in jedem Aspekt perfekt für mich. Sportlich, sozial und akademisch. Bei meinem Besuch liebte ich sofort die Atmosphäre und die Menschen hier. Entscheidend für mich waren zwei Dinge: Ich kann Football auf höchstem Level spielen und aus akademischer Sicht kann ich eine der besten Ausbildungen bekommen."

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei