Die Maßnahmen gegen das Virus sind mindestens bis Ostermontag (13. April) in Kraft. Aber selbst bei einer einer möglichen Lockerung ab 14. April geht Sportminister Werner Kogler (Grüne) nicht davon aus, dass diese für Sportstätten, einer Aufnahme des Trainings- oder gar des Ligabetriebs gelten wird.

„Es darf aus heutiger Sicht als unwahrscheinlich angesehen werden, dass Trainings- und Wettkampfbetrieb, der überwiegend an Sportstätten gebunden ist, in dieser ersten Phase Berücksichtigung findet“, so Kogler.

Betretungsverbot aufgehoben

Was wieder erlaubt ist, ist allerdings das Betreten von Sportstätten um notwendige Arbeiten dort durchzuführen.

„Nach Rücksprache mit dem Krisenstab des Gesundheitsministeriums gebe ich bekannt, dass Sportstätten zur Durchführung notwendiger Sanierungsmaßnahmen, Erhaltungs- und Wartungsarbeiten betreten werden dürfen. Sie sind unter den Ausnahmen subsumiert, die das Maßnahmengesetz vorsieht. Dabei ist zu beachten, dass von den Ausführenden dieser Tätigkeiten ein Mindestabstand von einem Meter einzuhalten ist.“ sagte Kogler.

Der American Football Bund Österreich (AFBÖ), der heuer nie den Ligabetrieb aufnehmen konnte, hat zwei mögliche Szenarien für einen Ligastart im Sommer bzw. Herbst angedacht.

AFL Ligastart im Sommer oder Herbst

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei