Mann des Spiels war Runningback Andreas Hofbauer mit drei Touchdowns. Die Defense des Teams von Jakob Dieplinger ließ lediglich einen Score in der Garbage Time gegen Dänemark zu, die nach dem Gewinn der B-EM hart in der A-Gruppe aufschlugen.
Zwei Minuten vor Ende eines ereignisreichen ersten Viertels gelang Österreich mit einem Lauf von Andreas Hofbauer die erstmalige Führung. Zuvor verlor der Tiroler Runningback das Ei und die Dänen vergangen ein Fieldgoal. Mit dem Score fanden die Österreicher ihren Rhythmus die noch vor dem ersten Seitenwechsel über einen Punt Return von Laurinho Walch auf 14:0 erhöhen konnten.
Timmi Rysgaard gelang im zweiten Quarter eine Interception an Christoph Gross, doch so richtig zünden wollte das dänische Dynamit trotzdem nicht. Zu stark präsentierte sich die rot-weiß-rote Defense.
Nach einem tiefen Pass von Gross auf Walch standen die Österreicher gleich wieder vor den dänischen Toren. Andreas Hofbauer erhöhte mit seinem zweiten Touchdown auf 21:0 für Team Austria. 
Der anschließende Drive führte die Dänen tief in die Hälfte Österreichs, doch Punkte gab es erneut keine für die Gäste. Ein Fieldgoalversuch von Philipp Anderesen wurde geblockt, es ging bei einem Vorsprung von drei Scores in die Kabinen.
Gleich nach Wiederbeginn stoppte Österreichs Defense den dänischen Drive und die Offense legte nach. Pässe auf Clemens Erlsbacher, Kenzo Mandl und Laurinho Walch brachten ein 1st & Goal, den Rest erledigte Andreas Hofbauer zum 28:0. In der Tonart ging es weiter. Nach einer Interception von Andreas Lunzer lief Felix Stadler über 93 Yards in die dänische Endzone zum 35:0.
Und die junge Garde bekam noch mehr Spielzeit. Österreich brachte Alexander Thury ins Spiel, der ansatzlos dort weitermachte, wo Gross zuvor aufhörte. Seit Pass auf den Vorarlberger Christian Steffani markierte das 42:0.
Österreich hatte noch nicht genug. Im letzten Quarter erhöhte Alexander Thury selbst mit einem Lauf auf 49:0, bevor den Dänen über Kold Larsen der Ehren-Touchdown zum Endstand von 49:7 gelang
Stimmen zum Spiel
Dänemarks Head Coach Lars Carlsen: "Wir wussten was uns erwartet und das es ganz schwer wird für uns. Das Spiel in der A-Gruppe ist wesentlich physischer und schneller als in der B-Gruppe. Daran müssen wir uns noch gewöhnen. Wir wollen uns Spiel für Spiel steigern während des Turniers."
Österreichs Head Coach Jakob Dieplinger: "Dänemark kam mit einem guten Gameplan. Es hat einige Zeit gedauert, bis wir offensiv unseren Rhytmus gefunden haben. Wir mussten einiges umstellen, bis es klappte. Wir müssen in der ersten Halbzeit effizienter werden und Fehler vermeiden, um nicht gegen Frankreich früh in Rückstand zu geraten."
###NEWS_VIDEO_1###
Eat the Ball Football EM Vorrunde
Österreich vs. Dänemark 49:7

(14:0/7:0/21:0/7:7)
»Spielstatistiken«
SA 31. Mai 2014 19:00 Uhr, UPC Arena Graz
Scorer Österreich:
Touchdowns: Andreas Hofbauer (3), Laurinho Walch, Felix Stadler, Christian Steffani, Alexander Thury
Extrapunkte: Christopher Kappel (7)
Scorer Dänemark:
Touchdown: Kold Larsen
Extrapunkt: Phillip Andersen
Fotogalerie ©Herbert Kratky

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei