Von 2007 bis 2020 war Furthmayr als Headcoach des Herren Flag Football Nationalteams tätig. In der Zeit holte er mit dem Nationalteam sieben Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften, davon zwei Mal Gold (WM 2012, EM 2017), drei Mal Silber (EM 2011 und 2015, WM 2018) und zwei Mal Bronze (EM 2009 und 2013). Aus persönlichen Gründen wird Furthmayr ab sofort die Headcoach-Position an Michael Salamon weitergeben und als Defense Coordinator noch diese Saison zur Verfügung stehen. Benjamin Lang bleibt Offense Coordinator.

Der Salomon 36-Jährige bestritt als Spieler selbst drei Jahre im Nationalteam, war zwei Jahre lang Flag Football Refernt des AFBÖ und sammelte seine Erfahrungen als Spieler sowie Coach vor allem bei den Vienna Constables, wo er auch weiterhin tätig ist. „Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe. Wir befinden uns bereits mitten in der Vorbereitung für die Weltmeisterschaft im August in Dänemark. Es steht uns eine spannende Aufgabe bevor und ich bin davon überzeugt, dass wir ein gutes Ergebnis abliefern werden.“ 

WM im August

Die Flag Football Weltmeisterschaft der Herren und Damen findet von 19. bis 22. August 2020 in Dänemark statt. Österreichs Herren gehen als Vize-Weltmeister in dieses Turnier. Die Flag Liga Austria (Flag Football Bundesliga) startet am 3. Mai 2020.

AFBÖ Präsident Michael Eschlböck: Dietmar Furthmayr hat großartiges für Flag Football Österreich geleistet, darunter den ersten Vize-Weltmeister-Titel in Rot-Weiss-Rot für Österreich. Wir sind ihm zu großem Dank verpflichtet und freuen uns, dass er uns noch eine Saison als Defense Coordinator zur Verfügung stehen wird. Michael Salamon ist der perfekte Nachfolger als Headcoach. Er tritt in große Fußstapfen und wir sind davon überzeugt, dass er unsere Erwartungen tadellos erfüllen wird.“

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei