Es ging dann doch viel schneller als erwartet: Eli Manning ist nicht mehr Starting Quarterback der New York Giants. Das gab Head Coach Pat Shurmur heute Dienstag bekannt. Der letztjährige Erstrunden Drafpick Daniel Jones wird die Giants am Sonntag ins Spiel gegen die Tampa Bay Buccaneers führen. Es ist der erste NFL start für den Rookie.

Trotz Dementis wurde der Wechsel auf der Spielmacherposition der New Yorker erwartet. Manning machte bei den Niederlagen gegen die Dallas Cowboys und die Buffalo Bills keine gute Figur. Er kam auf 556 Passing Yards, bei je zwei Touchdowns und Interceptions.

Ende einer Ära mit zwei Titel

Damit endet für das Team wohl eine Ära. Der heute 38-Jährige übernahm bei den Giants 2004 das Zepter von Kurt Warner, gewann 2007 und 2011 die Superbowl (jeweils gegen die New England Patriots) und hält zahlreiche Franchise-Rekorde des Teams, darunter Passing Yards (56.537) und Touchdown-Pässe (362).

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei