Sonntagnacht regierten die Verteidigungsreihen im Spiel zwischen den Chicago Bears und den Los Angeles Rams.

Insgesamt gab es sieben Interceptions, vier auf Seiten der Rams (Jared Goff) und drei beim Chicago Spiel Mitch Trubisky. Keines der beiden Teams kam über 300 Yards Offense, Rams Superstar Todd Gurley musste sich mit 28 Rushing Yards begnügen, so knochentrocken gingen Khalil Mack und die Bears Defense zu Werke.

Die Vorentscheidung fiel nach einem Safety der Bears, als Goff in der eigenen Endzone von Chicago zum zum 8:6 gesacked wurde. Es folgte der einzige Touchdown des Spiels und den machte illustrer Weise mit Bradley Sowell ein O-Liner nach Pass von Trubisky zum Endstand von 15:6 für die Bears.

Bears vor Gewinn des ersten Divisionstitels seit 2010

Chicago steht damit bei einer Bilanz von 9-4 und damit vor dem Gewinn der NFC North. Es wäre der erste Titel seit neun Saisonen. Erster Verfolger ist Minnesota (6-5-1) die heute Nacht im Monday Night Game bei den Seattle Seahawks antreten müssen, die beide um eine Wild Card in der NFC kämpfen.

Die LA Rams mussten mit der Niederlage ihren Platz an der Sonne in der NFC räumen. Die neue Nummer 1 in der Conference sind nun die New Orleans Saints, die gegen Tampa Bay nach hartem Kampf gewannen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei