Die Vikings schlagen alle, die Raiders alle bis auf die Vikings, das Mittelfeld, vulgo die Giants, gewinnen nach oben nichts nach unten alles, die Dragons verlieren alles, außer die Spiele gegen die Black Panthers und Rangers, die Prager schlagen Mödling und die schlagen niemanden mehr. Daraus ergibt sich aus zehn Runden die Zahlenreihe der Headline und ein Playoff wie schon 2012. Graz gastiert in Innsbruck, Kleinwien bei Großwien.
Die sechs Teams der Bundesliga haben auf den ersten Blick ein Sechsklassen-Gesellschaft errichtet. Wobei die Unterschiede in manchen Fällen gravierend, in anderen nur geringfügig sind. Im Grunddurchgang waren sie aber stets spürbar vorhanden.
Lesen Sie diesen artikel auf DerStandard.at

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei