Das Aufeinandertreffen der Drachen mit den Giganten hat im österreichischen Football eine lange Tradition (zweimal – 1990 und 1997 – stand man sich sogar in der Austrian Bowl gegenüber). Selten jedoch war die Ausgangsposition so spannend: Die Giants – als Co-Favoriten erfolgreich in die Saison gestartet – müssen nach ihren beiden Niederlagen gegen die Vikings unbedingt gegen die Dragons gewinnen, um im Rennen um den Einzug in die Austrian Bowl XXIII, dem Endspiel um die Meisterschaft, zu bleiben.

Die Danube Dragons als Überraschungsmannschaft 2007 liegen derzeit auf dem dritten Tabellenplatz und damit direkt vor den Grazern. Den Drachen ist in ihrer derzeitigen Form eine Sensation zuzutrauen, haben sich die Giganten doch schon im Spiel gegen die Black Lions als anfällig für eine Niederlage gegen einen der ‚kleinen Drei‘ erwiesen.

Wobei es die Dragons aber um einiges schwerer als die Kärtner Löwen bei ihrem 23:14-Sieg gegen die Giants haben dürften: Nicht nur, dass die Grazer am kommenden Samstag einen ‚Muss-Sieg‘ landen müssen, können sie auch auf die Unterstützung des bekannt lautstarken Heimpublikums bauen. Weiters werden die Giants sicher nicht mehr den Fehler begehen, einen Kontrahenten in der AFL zu unterschätzen.

Die Danube Dragons können – neben ihrer gewohnt professionellen Vorbereitung und Einstellung auf den Gegner – aber auch darauf bauen, dass ein ‚Muss-Sieg‘ für die Grazer eventuell eine Nervenprobe darstellt. Und darauf hoffen, dass möglichst viele Dragons-Fans sie nach Graz begleiten, um auch auf den Rängen der Übermacht etwas Gleichwertiges entgegensetzen zu können.

Für alle, die nicht nach Graz mitreisen können, bieten die Danube Dragons aber auf ihrer Homepage wieder ihr bewährtes GameCast-Service an, eine Live-Übertragung der play-for-play-Statistik. Näheres dazu auf www.dragons.at.

Pressemeldung Dragons

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei