„Aller Anfang ist schwer“ hätte das Motto der Begegnung zwischen den Salzburg Bulls und den Cineplexx Blue Devils lauten können. Ein völlig verpatzter Punt der Devils sowie ein berührter und somit freier Ball nach einem Punt der Bulls, führten zur frühen Führung der Gäste. Der Touchdown durch den Devils Quarterback und ein geblockter Extrapunkt führet zum 7:13 Zwischenstand nach dem ersten Viertel.

Obschon das Ergebnis zugunsten der Gäste aus Salzburg war, waren es die Hausherren, welche den Ton angaben – wenn auch nicht ganz fehlerfrei. Hätten die Blue Devils keine Fehler zugelassen, hätten die Salzburg Bulls kaum Chancen gehabt zu punkten.

Mutig ging es dann im zweiten Quarter weiter. Die Blue Devils verwandelten einen vierten Versuch zu einem Touchdown und punkteten vor der Halbzeit auch noch ein weiteres Mal.

In der zweiten Spielhälfte ließen die Devils den Gästen nur noch einen Touchdown zu, punkteten selber allerdings zweimal durch Touchdowns und einem Fieldgoal.

Nach dem Spiel zeigte sich Tyler Harlow, Head Coach der Cineplexx Blue Devils zuversichtlich: „Wir haben heute eine starke Leistung gezeigt und uns eine gute Voraussetzung geschaffen, die Playoffs zu erreichen. Durch den Sieg gegen die Salzburg Bulls ist das Team nun einen Schritt voraus. Dies gilt es jetzt zu verwerten.“

Division 1 Woche 4 Nachtragsspiel

Hohenems Blue Devils (4-2) vs. Salzburg Bulls (4-3) 39:19
(7:13/14:0/11:6/7:0)
SO 16. Juni 15:00 Uhr; Herrenriedstadion · Hohenems

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei