In Baltimore endete die erwartete Defense-Schlacht mit einem Sieg von Pittsburgh.

In einem nicht ganz ausverkauften Giants Stadion erwartete die überwiegende Mehrheit der 78.548 Fans eine Sieg der Heimmannschaft. Nur wenige Buffalo-Anhänger nahmen die Reise von der kanadischen Grenze auf sich, um ihre Bills, die noch ein Mini-Chance auf das Playoff hatten, anzufeuern. Und die die es taten, zeigten ihre Farben meist erst spät, denn Buffalo wurde vom Einlauf bis zum Abgang von der Meute gnadenlos ausgepfiffen und mit Buhrufen bedacht. Die paar Leute in Blau und Rot mussten stets einen Spießrutenlauf in Kauf nehmen. Sogar der Gang zur Toilette wurde schwierig, standen vor dieser Männer in Grün, die der Meinung waren, dass Büffel doch ‚Präriepinkler‘ seien und daher das WC im Stadion gar nicht benutzen müssen. Very nice. Das nur, weil man in friendly Austria ja oft glaubt, Football sei an sich ein Sport der friedlichen Fans. In Österreich vielleicht…

Blitzstart der Jets
Das Spiel lief von Anfang an nach dem Geschmack der Jets. Buffalo hatte zunächst kein Rezept gegen die Offense von Brett Favre und Co parat und musste im ersten Quarter zwei scores (Jerricho Cotchery und Thomas Jones) hinnehmen, zwischen den Touchdowns Rian Lindell ein Fieldgoal für die Bills erzielte. Doch die Gäste fanden einen Weg zurück. J.P. Losman und Steve Johnson brachten die Ihrigen sogar kurz in Führung, bevor Leon Washington den Halbzeitstand von 21:17 für New York fixierte.

Waren die ersten beiden Abschnitte schon enorm spannend, hatten die beiden letzten Viertel noch weit mehr an Drama zu bieten. Beide Offensiv-Formationen schlitterten in veritable Schwierigkeiten. Unter Druck unterliefen den Quarterbacks Fehler. Diese sollten auch das Spiel entscheiden.

‚Looseman‘ Losman
Nach zwei Fieldgoals auf beiden Seiten, stand das Spiel im letzten Viertel auf des Messers Schneide. Brett Favre, der schon in der ersten Hälfte gepickt wurde, warf ein zweite Interception. Sein Gegenüber, J.P. Losman, sollte sich aber als der ‚Looseman‘ der Partie herausstellen. Nachdem eine kurzzeitig neben sich stehende Jets-Defense, bei einem sehenswerten Drive der Bills, den Fred Jackson mit einem Touchdown zur 27:24-Führung für Buffalo abschließen konnte, nur zusehen konnte, nahm das Spiel für die Gäste danach einen fatalen Verlauf. Die Jets Offense war zu diesem Zeitpunkt eigentlich nicht mehr vorhanden, so bekamen den Bills mehrfach die Gelegenheit, ihre Führung auszubauen. Doch Losman warf nicht nur Interceptions, sondern fumbelte den Ball in der eigenen Redzone. Jets Verteidiger Shaun Ellis nahm das Ei auf und trug es dankbar in die Endzone des Gegners – 31:27 für New York.

Die Bills hatten auch danach noch Chancen das Spiel zu drehen, aber mit einem Losman under center ist es einfach nicht lustig. Der Mann beendete das Spiel mit einer Interception (seiner dritten) auf Kerry Rhoades und machte damit eine eigentlich sehr mittelmäßig agierende Jets-Defense zur winnig unit des Spiels.

Jubel bei den Fans der Jets, die diesen ‚must win‘ bereits wie einen Einzug ins Playoff feierten. Aber auch die Divisonsrivalen Miami (14:9 gegen SF) und New England (49:26 gegen OAK) gewannen jeweils ihre Spiele. Die Jets sind Dank des besseren Divison records zwei Runden vor dem Ende des Grunddurchgangs aber auf Platz eins der AFC East.
Fotogalerie:

Video: Pregame & Tailgating

Video vom Spiel

Defense-Schlacht in Baltimore
Die Pittsburgh Steelers sicherten sich als viertes Team einen Playoff-Platz. Dafür reichte ein 13:9 bei den Baltimore Ravens. In einem Kampf der beiden Verteidigungsreihen, sah man bis 43 Sekunden vor Ende des Spiels nur Fieldgoals. Es stand 9:6 für Baltimore, als Santonio Holmes, nach Pass von Ben Roethlisberger, den einzigen Touchdown der Partie erzielte.

Neben den Steelers stehen bereits auch die Tennessee Titans (AFC South), New York Giants (NFC East) und Arizona Cardinals (NFC West ) als Division Chbampions un damit fixe Playoffteilnehmer fest.

Sack-Festival in Texas
Im Texas Stadium endet die brisante Partie zwischen den Dallas Cowboys und New York Giants mit der dritten Niederlage für Eli Manning und Co, der zweiten in unmittelbarer Folge. Dallas gewann ein Spiel mit zwei Offensive Lines auf Urlaub mit 20:8. Dallas QB Tony Romo wurde dabei vier Mal gesacked, Giants Spielmacher Eli Manning machte gar acht Mal Bekanntschaft mit dem Boden. Unterschiedlich auch die Ausbeute der Quarterbacks bei ihren Passversuchen. Romo warf zwei Touchdowns, Manning zwei Interceptions. Zum Helden des Spiels wurde aber Rookie Runningback Tashard Choice (DAL) mit 143 offense-yards und einem Touchdown.

Ergebnisse Woche 15
Cincinnati Bengals – Washington Redskins 20:13
Jacksonville Jaguars – Green Bay Packers 20:16
New York Jets – Buffalo Bills 31:27
Miami Dolphins – San Francisco 49ers 14:9
Kansas City Chiefs – San Diego Chargers 21:22
St. Louis Rams – Seattle Seahawks 20:23
Houston Texans – Tennessee Titans 13:12
Atlanta Falcons – Tampa Bay Buccaneers 13:10
Indianapolis Colts – Detroit Lions 31:21
Arizona Cardinals – Minnesota Vikings 14:35
Carolina Panthers – Denver Broncos 30:10
Baltimore Ravens – Pittsburgh Steelers 9:13
Oakland Raiders – New England Patriots 26:49
Dallas Cowboys – New York Giants 20:8

Tabellen

NFC East
Team Spiele Sieg Nied. Un. Prozent Punkte Serie
New York Giants* 14 11 3 0.786 374:246 2N
Dallas Cowboys 14 9 5 0.643 332:288 1S
Philadelphia Eagles 13 7 5 1 0.577 339:263 2S
Washington Redskins 14 7 7 0.500 231:266 3N

NFC North
Team Spiele Sieg Nied. Un. Prozent Punkte Serie
Minnesota Vikings 14 9 5 0.643 342:290 4S
Chicago Bears 14 8 6 0.571 331:302 2S
Green Bay Packers 14 5 9 0.357 371:339 4N
Detroit Lions 14 14 0.000 240:444 14N

NFC South
Team Spiele Sieg Nied. Un. Prozent Punkte Serie
Carolina Panthers 14 11 3 0.786 353:264 3S
Tampa Bay Buccaneers 14 9 5 0.643 313:251 2N
Atlanta Falcons 14 9 5 0.643 336:281 1S
New Orleans Saints 14 7 7 0.500 390:353 1N

NFC West
Team Spiele Sieg Nied. Un. Prozent Punkte Serie
Arizona Cardinals* 14 8 6 0.571 386:358 1N
San Francisco 49ers 14 5 9 0.357 295:341 1N
Seattle Seahawks 14 3 11 0.214 260:355 1S
St. Louis Rams 14 2 12 0.143 189:417 8N

AFC East
Team Spiele Sieg Nied. Un. Prozent Punkte Serie
New York Jets 14 9 5 0.643 385:319 1S
New England Patriots 14 9 5 0.643 350:302 2S
Miami Dolphins 14 9 5 0.643 283:269 3S
Buffalo Bills 14 6 8 0.429 306:306 3N

AFC North
Team Spiele Sieg Nied. Un. Prozent Punkte Serie
Pittsburgh Steelers* 14 11 3 0.786 302:192 5S
Baltimore Ravens 14 9 5 0.643 325:213 1N
Cleveland Browns 13 4 9 0.308 222:275 3N
Cincinnati Bengals 14 2 11 1 0.179 174:358 1S

AFC South
Team Spiele Sieg Nied. Un. Prozent Punkte Serie
Tennessee Titans* 14 12 2 0.857 344:197 1N
Indianapolis Colts 14 10 4 0.714 323:274 7S
Houston Texans 14 7 7 0.500 319:343 4S
Jacksonville Jaguars 14 5 9 0.357 271:309 1S

AFC West
Team Spiele Sieg Nied. Un. Prozent Punkte Serie
Denver Broncos 14 8 6 0.571 326:366 1N
San Diego Chargers 14 6 8 0.429 346:302 2S
Oakland Raiders 14 3 11 0.214 205:348 3N
Kansas City Chiefs 14 2 12 0.143 254:386 2N

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei