Nachdem beide Teams heuer die Division 4 dominierten freute man sich auf ein spannendes Endspiel, dessen Erwartungen auch anfangs erfüllt wurden, da sowohl die Knights, als auch die Ducks um jeden yard hart kämpfen mussten. Als sich die Knights ab Mitte des zweiten Quarters in kurzer Zeit mit 21 Punkten absetzten, war die Luft zwar noch lange nicht raus, jedoch wurde das Ende der Partie mit verstreichender Zeit immer absehbarer.
Der ausgeführte Kickoff der Vienna Knights führte die Ducks Offense an die eigene 15 Yard-Linie zum First Down, doch mit einem Screen Pass konnten sich die Ducks schnell in die Hälfte der Ritter vorkämpfen und landeten auch bald darauf in der Redzone. Aufgrund einer Holdingstrafe kam es zu einem 3 & Out und die Salzburger entschieden sich für einen 20 Yards-Fieldgoalversuch, welcher aber leider misslang. Daraufhin kam es zum Turnover und die Knights Offense startete ihre Angriffsserie an der eigenen 20yardline. Schritt für Schritt arbeiteten sich die Ritter über das Feld, wurden allerdings gestoppt, als ein ausgespielter vierter Versuch beinahe von den Ducks intercepted wurde. Das Angriffsrecht wechselte wieder zu den Gastgebern, die wieder rasant in die Hälfte der Knights vordrangen, bevor das Spiel für den Seitenwechsel unterbrochen wurde.
Der Vormarsch der Ducks nahm eine überraschende Wende, als der Quarterback unter großem Druck einen Pass werfen musste und dieser von Daniele Calvetti intercepted und bis in die Endzone retourniert wurde. Die Defense der Knights schrieb mit dem Pick 6 die ersten Punkte aufs Scoreboard (PAT good) und ging mit 0:7 in Führung.
Die Ducks konnten darauf nur mit einem 3 & Out antworten und übergaben mit dem Punt das Angriffsrecht an die Gäste aus Wien zurück. Dieses endete jedoch in einem Fumble, welcher von den Ducks gesichert werden konnte und es kam erneut zu einem Turnover.
Nach vier ausgespielten Versuche mussten die Ducks den Ball wieder abgeben, doch diesmal tief in ihrer eigenen Hälfte, was bald mit einem rushing Touchdown von Michael Polz bestraft wurde. Der erfolgreiche Point after Touchdown, wieder ausgeführt von Stephan Popp, erhöhte den Spielstand auf 0:14 für die Vienna Knights2.
Auch beim nächsten Drive der Salzburger kam es zu einem 3 & Out und die Ducks mussten kurz vor ihrer eigenen Endzone punten. Die neue Chance der Ritter wurde diesmal von Philipp Mohtashem genutzt, der einen kurzen Pass fangen und in die Endzone tragen konnte (PAT good). Damit kam es noch kurz vor der Halbzeit zu einem neuen Spielstand von 0:21 für die Vienna Knights.
Die zweite Hälfte begann mit einem First Down der Knights an der eigenen 20 Yard-Linie und die Ritter arbeiteten sich wieder schnell über das Spielfeld. Die Angriffsserie endete mit einem Screen Pass auf Philipp Mohtashem, der erneut den Weg in die Endzone des Gegners fand (PAT good). Das Scoreboard zeigte einen Spielstand von 0:28 für die Vienna Knights.
Diesmal folgte darauf eine starke Antwort der Ducks, die sich konsequent über das Spielfeld kämpften bis in die Redzone der Knights. Aber auch dieser Angriff endete mit einem Fumble, der von den Rittern gesichert werden konnte. Der folgende Drive der Knights wurde bald darauf unterbrochen, um ein letztes Mal die Seiten zu wechseln.
Das letzte Viertel begann, wie das dritte endete, jedoch mit zwei knappen Fumbles hintereinander. Erst mussten die Knights ihr Ballrecht an die Ducks abgeben, die anschließend ebenfalls den Ball verloren und damit der Knights Offense erneut die Chance auf Punkte gaben. Die Ritter arbeiten sich bis zum 1st & Goal vor, doch diesmal wollte es für keine weiteren Punkte reichen. Auch ein weiterer Angriff der Ducks endete ohne Punkte und die Partie wurde daraufhin von den Vienna Knights abgekniet.
Eine letzte freudige Überraschung für Ritter gab es bei der Siegerehrung. Die Defense der Vienna Knights2, die in der gesamten Saison keinen einzigen Punkt zuließ, wurde zum MVP gewählt und Daniele Calvetti nahm den Pokal entgegen.
Mission Bowl I
Salzburg Ducks vs. Vienna Knights2 0:28

(0:0/0:21/0:7/0:0)
SO 5. Juli 2015 16:00 Uhr, USK Anif
Scorer:
2. Quarter
TD KNI 0:7 Daniele Calvetti (PAT Kick Stephan Popp)
TD KNI 0:14 Michael Polz (PAT Kick Stephan Popp)
TD KNI 0:21 Philipp Mohtashem (PAT Kick Stephan Popp)

3. Quarter
TD KNI 0:28 Philipp Mohtashem (PAT Kick Stephan Popp)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei