Der Tag stand unter dem Motto „Summerfeelings“ ‐ Strahlend schönes Wetter und ein spannendes Game lockten viele begeisterte Fans ins regionale Sportzentrum in Schwaz. Die Lions gewannen den Cointoss und entschieden sich, den Ball zu returnen.
1st Quarter:
Pünktlich um 16.00 Uhr wurde die Partie mit dem Kickoff eröffnet. Ein guter Return brachte die Löwen‐Offense schon mal in eine gute Position, die gleich darauf zum ersten Mal in dieser Saison Punkte aufs Scoreboard brachte. Ein schneller Run durch die Mitte von Runningback Ezri Ansah Acquah brachte die ersten 6 Punkte ein. Der darauffolgende PAT war gut und die Löwen führten schon nach kurzer Zeit mit 0:7 gegen die Gastgeber.
Danach entwickelte sich eine wahre Defense‐Schlacht. 1st‐downs blieben vorerst Mangelware auf beiden Seiten und so mussten sich beide Teams nach mehreren Punts mit dem Stand 0:7 nach dem ersten Viertel zufrieden geben.
2nd Quarter:
Die Red Lions Defense hielt gleich wie im ersten Quarter dicht und die Hammers waren wieder gezwungen zu punten. Doch dieser kleine Teil‐Erfolg erhielt für die Haller einen kleinen Dämpfer als Markus Windisch eine Interception für die Hammers fing. Die nachfolgende Schwazer Angriffsserie konnte jedoch erneut durch die Red Lions Defense gestoppt werden.
In der Folge gelang es auch der Offense der Löwen wieder aufzeigen. Zwei neue First Downs durch Philip Holzer und Stephan Hellrigl katapultierten die Löwen in die Red Zone. Touchdown Nummer zwei folgte unmittelbar; wieder war es Ansah Acquah, der den Ball über die Linie bugsierte. Auch diesmal wurde der PAT verwandelt und somit gingen die Löwen mit einer 0:14 Führung in die Halbzeit.
3rd Quarter:
Mit einem Kickoff durch Red Lions Rookie Semir Talic wurde das dritte Viertel eröffnet. Die Hammers erwachten langsam und kämpften sich zum ersten Mal in die Red Zone der Red Lions. Doch wie auch schon in der erzwei2 Strafen und eine gute Defense‐Leistung der Löwen in eine 4th & 28 Situation. Das daraus resultierende Field Goal brachte jetzt auch die Gastgeber zum ersten Mal aufs Scoreboard. Der Stand – 3:14.
In der Folge schlichen sich erste gröbere Fehler in die bis dato gut funktionierende Lions‐ Offense. Es musste gepuntet werden, jedoch kickte Punter Daniel Alfreider den Ball sehr knapp an die Endzone der Hammers, wo der Ball von Rookie Stefan Ortner fixiert wurde. Somit waren die Schwazer erneut unter Druck und versuchten sich etwas unerwartet mit einem Screen‐Pass durch Hammers‐QB Troy Jackson zu befreien. Mit DB Julian Schöpf konnte ein weiterer Löwen‐Rookie mit einem Big‐Play aufwarten, er verwandelte den Angriffsdrive der Schwazer kurzerhand in einen Safety. Somit kamen zwei weitere Punkte aufs Scoreboard der verteidigenden Mannschaft – Spielstand 3:16 aus Sicht der Lions.
Im anschließenden Drive konnte die Laufwaffe der Red Lions Ansah Aqua nochmals zuschlagen und somit gingen die Haller nach einem weiteren Touchdown mit einer 22:3‐ Führung ins vierte Quarter.
4th Quarter:
Anscheinend waren die Red Lions im letzten Spielabschnitt nicht mehr mit der notwendigen Konzentration am Werk, um das erste Tiroler Derby dieser Saison sicher nach Hause zu spielen. Die Hammers fanden immer mehr zu ihrem Spiel konnten ihrerseits den ersten Touchdown der 2014er Saison in Person von Lukas Haag verzeichnen – Spielstand somit 9:22.
In der nächsten Angriffsserie der Löwen konnten durch einen Lauf des Quarterbacks Daniel Bogner zwar noch viele Yards gewonnen werden, doch der Drive wurde in der Folge von der Hammers Defense gestoppt.
Die Hammers‐Offense arbeitete sich dann wiederum Schritt für Schritt nach vorne, v.a. da Hammers-RB Deniz Bucaga endlich warmzulaufen schien. Bei ihrem 4. Versuch hatten sie nur mehr ein Yard zu überwinden, doch ein Sneak von Troy Jackson wurde durch eine reine Willensleistung der Lions‐Defense vereitelt.
Die Offense der Red Lions konnte dann erneut nicht mit ihren Kollegen aus der Defense mithalten und hielt den Gegner somit weiterhin im Spiel. Ein Fumble wurde von den Schwazern recovered. Deniz Bucaga, war jetzt endlich auf den Geschmack gekommen und drückte den zweiten Touchdown der Hammers über die Linie. Durch eine 2‐Point‐Conversion verkürzten sie auf 17:22.
Es waren nur noch weniger als zwei Minuten auf der Uhr und mit nur mehr einem Timeout setzten die Hammers mit einem Onside‐Kick alles auf eine Karte. Doch zum zweiten Mal an diesem Tag konnte sich Red Lions Specialist Stefan Ortner in einer wichtigen Situation auf den Ball werfen. In der Folge knieten die Red Lions das Spiel ab, um die Uhr herunterlaufen zu lassen.
Fazit:
Fulminant in das erste Saisonspiel gestartet, mussten die Red Lions zum Schluss froh sein, die klare Führung aus den ersten drei Vierteln noch über die Runden gebracht zu haben. Wohingegen sich die Löwen‐Defense bereits in einer guten Frühform gezeigt hat, muss die Offense die kommenden Trainingseinheiten noch nutzen, um die Fehlerquote in den nächsten Spielen zu reduzieren.
Bei den Hammers zeigt sich, dass der Abgang ihres langjährigen Quarterbacks Lukas Hütter, der vor der Saison zu den Swarco Raiders gewechselt war, noch nicht ganz verkraftet werden kann. Neo‐Quarterback Troy Jackson konnte den Verlust in seinem ersten Spiel für die Schwazer nicht wettmachen und die Hammers‐Offense muss sich schnell auf das veränderte Spiel mit neuem QB einstellen.
Auf die Red Lions wartet in der kommenden Woche der Conference A der ambitionierte Aufsteiger aus der Div. 3, die Vienna Warlords (Kickoff auf der Haller Lend am 5. April ist um 15.00 Uhr), weiters gastieren am Samstag die Rangers in Amstetten bei den Thunder (15:00 Uhr) und die Styrian Bears in Traun bei den Steelsharks (17:00 Uhr). Die Schwaz Hammers reisen in der Conference B am Sonntag zu den Salzburg Bulls (14:00 Uhr).
AFL Division 2
Sport 2000 Hammers Schwaz vs. Red Lions Hall 17:22

(0:7/0:7/3:8/14:0)
So 30. März 2014 16:00, Regionales Sportzentrum

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei