Die oberösterreichische Streaming-Plattform sportonlive.tv, die die AFL Saison 2018 bis inklusive der Wild Cards zur Gänze übertragen hat, stellt seinen Dienst ein.

Als Grund wird auf der Webseite genannt, dass man das Potential nicht ausreichend gewinnbringend nutzen konnte. In drei Jahren wurden laut eigenen Angaben 500 Sportevents mit 100 Partnern übertragen. In den letzten 12 Monaten hatte man 400.000 Zuseher.

Auf die Austrian Football League fällt dabei der Löwenanteil mit rund 65.000 Live-Zuschauern über die  gesamte Saison, das ergibt einen Schnitt von mehr als 1500 pro Spiel. On demand (Aufrufe nach der Liveübertragung) ist die Zahl deutlich höher.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Football Streamingdienst an der Wirtschaftlichkeit seines Vorhabens scheitert. 2017 stellte AF-Live seinen Betrieb vorerst ein und ging seither nicht mehr on air. Ab 2015 zeigte raidersTV keine Spiele des AFL Grunddurchgangs mehr. Auch hier spielte die Finanzierung eine zentrale Rolle.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei