Schon wieder Overtime bei den Browns

In der fünften Spielwoche der NFL mussten die Cleveland Browns bereits zum dritten Mal in die Overtime. Dieses Mal mit Erfolg.

0
44

Nach dem 21:21 Unentschieden gegen die Pittsburgh Steelers in Woche 1, der 42:45-Niederlage gegen die Oakland Raiders in Woche 4, mussten die Cleveland Browns am Sonntag bereits zum dritten Mal in die Overtime.

Nach vier Vierteln stand es zwischen den Browns und dem Divisionsrivalen Baltimore Ravens 9:9, den einzigen Touchdown des Spiels erzielte Rookie Quarterback Baker Mayfield mit einem Pass auf seinen Receiver Rashard Higgins.

Die Entscheidung fiel bei auslaufender Uhr durch ein Fieldgoal von Greg Joseph.

Die beiden anderen Team der NFC North feierten klare Siege.

Die Cincinnati Bengals setzten sich mit 27:17 gegen die Miami Dolphins durch.

Noch deutlicher machten es die Pittsburgh Steelers, die am Heinz Field die Atlanta Falcons mit 41:17 schlugen.

In der Division führen die Bengals (4-1) vor den Ravens (3-2), den Browns und Steelers (je 2-2-1).

Überstunden auch in Houston

Mehrarbeit musste auch beim Kampf um die „Nummer 1 von Texas“ von Den Cowbyos und Texans geleistet werden. Nach der regulären Spielzeit zeigte das Scoreboard 16:16.

Zum Matchwinner avancierte Ka’imi Fairbairn. Der Kicker der Houston Texans erzielte vier Fieldgoals, darunter das alles entscheidende in der Overtime.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei