Wie bereits in der Vorbereitung, als man zwei Mal den Blue Devils gegenüberstand, waren die Innsbrucker, die neben den Dragons als Titelfavoriten gelten, eine Nummer zu groß für die Hohenemser.
Die Vorarlberger haben Jon Brooks, der am heutigen Tag Headcoach Christian Steffani ersetzte (Nationalteamcamp), für den Nachwuchs Coachings Staff engagiert. Für einige Spieler der Emser war es das erste Match in ihrer Karriere, dadurch war die Favoritenrolle von vorne herein klar, welcher die Raiders über alle vier Viertel auch gerecht werden konnten. MVP Manuel Abart entscheid die Partie schon zur Halbzeit – bei 0:28 ging es in die Kabinen.

In der selben Tonart ging es in Hälfte zwei weiter, es trugen sich noch Manfred Svarovski, Patrick Habtmann, Simon Turisser und Andre Pescota in die Scorerliste der Tiroler ein, der Ehrentreffer für die Blue Devils gelang Diego Martilotti. Endstand 6: 57

Fazit
Der erwartete Favoritensieg – die Höhe ein wenig überraschend. Die Heimmannschaft zeigte einige schöne Spielzüge und auch gute Ansätze, war den athletischeren Tirolern aber auch technisch und taktisch klar unterlegen.

Schüler
Cineplexx Blue Devils vs. Swarco Raiders Tirol 6:57
(0:14/0:14/0:14/6:15)
03. September 06 | Kickoff 13:00
Herrenried, Hohenems
Referees: Kuntschik / Albrecht / Balac / Stajerits / Obdrzalek
MVP: Manuel Abart (Raiders)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei