Die Charity Bowl ist das einzige Vorbereitungsspiel des Nationalteams vor der WM. Es ist aber nicht die letzte Zusammenkunft des Teams vor dem ominösen 8. Juli 2011. Endgültige Entscheidungen werden erst nach dem letzten Camp fallen, einige Spieler noch dazu kommen und der Cut auf den 45-Mann Roster der Mannschaft erst das endgültige Gesicht geben. 
Trotzdem befinden sich oder fehlen am aktuellen Roster Namen, hinter denen Fragezeichen steht. FA Chefredakteur Walter Reiterer sprach heute mit Verbandspräsident Michael Eschlböck und Teamchef Rick Rhoades über diese Spieler.
Jakob Baran (LB, Dragons) und Andreas Hofbauer (RB, Raiders) fehlen
Michael Eschlböck: Der AFBÖ hat sich in Übereinkunft mit den Coaches dazu entschieden, Spieler, die heuer an der Junioren EM in Spanien teilnehmen werden, nicht im Herren Nationalteam bei der WM einzusetzen. Bei Baran ist es zusätzlich so, dass er nicht wie abgesprochen ins Junioren Camp einrückte und seinen Rücktritt aus den Junioren Nationalteam erklärte. Gleichzeitig ist damit auch die Türe zum Herren Nationalteam für ihn zu, denn man kann Spieler, die nicht ins Junioren Camp kommen, nicht dann damit belohnen, dass sie im Herren Nationalteam spielen.
Rick Rhoades: Unabhängig von der Entscheidung des Verbandes, hat sich die Frage für uns Coaches gar nicht gestellt. Chris (Anm.: Defense Coordinator Chris Calaycaywollte keinen der Junioren ins Herrenteam rauf holen und auch auf der offensiven Seite war das nicht geplant. Andreas Hofbauer ist ein kommender Mann, er bekam heuer ein wenig mehr Spielzeit bei den Raiders, aber ein Einsatz im Herrenteam scheint mir in der Phase zu früh.
Bernd Leitsoni (OL, Black Lions) fehlt
Michael Eschlböck: Leitsoni ist bei der Charity Bowl beruflich verhindert, war aber in den NT Camps zuvor und wird danach dem Team wieder zur Verfügung stehen.
Martin Wunderer (K, Dragons) hat drei von vier Fieldgoals nur gemacht, steht am Roster.
Rick Rhoades: Wir haben uns in Innsbruck Kicker angesehen und werden das nun auch im Wien machen. Wunderer hat einen sehr starken Fuß und mir ist bekannt, dass er heuer bisher ein schlechte Bilanz hat (Anm.: Wunderer vergab auch ein Fieldgoal gegen Rhoades‘ Giants). Er wird trotzdem eine Chance an dem Wochenende bekommen.
Harald Egger (RB, Giants) im Schnitt mit 1.3 rushing yards pro carry, steht am Roster.
Rick Rhoades: Hier muss man differenzieren. Egger ist nicht der Runningback, der hunderte Yards für uns machen wird, aber er kennt das System und er ist universell einsetzbar, darunter vor allem in den Special Teams. Wir sichten derzeit generell viele Backs. Neben Florian Hiess und Mario Nerad haben wir auch Robert Holocher und Lars Gabler von den Rangers eingeladen. Unsere Hoffnung ist natürlich, dass Florian Grein so gut in Form bleibt wie er derzeit ist, und Andrej Kliman bis zur WM wieder zu 100 Prozent fit ist.
Philip Stojaspal (LB, Vikings), Andreas Düringer (LB, Dragons), Johannes Kain (DL, Dragons) sind alle drei verletzt und konnten zuletzt für ihre Teams nicht spielen. Warum sind sie am Roster?
Rick Rhoades: Bei Stojaspal schaut es leider wirklich nicht gut aus. Er ist nicht nur einer unserer besten Linebacker, sondern ein Spieler, der sich seit Jahren für das Team schindet. Er versucht mit alternativen Methoden seine Verletzung (Anm.: MCL & ACL) zu behandeln und hofft, dass es sich bis nur WM noch ausgeht. Bei Düringer und Kain sieht es etwas besser aus, hier ist eine Genesung bis zur WM wahrscheinlich. Da alle drei Fixstarter vor ihrer Verletzung waren und nun versuchen zurück zu kommen, bleiben sie am Roster. 

Es gibt aber auch einige Spieler, die derzeit verletzt sind, nicht am aktuellen Roster sind und noch ein Thema werden könnten. Generell möchte ich zum aktuellen 60er-Roster festhalten, dass es sich dabei um keine endgültige Liste handelt. Wir sind noch immer in der Phase des Sortierens, dabei wird uns die Charity Bowl einige Aufschlüsse geben, aber vor allem wird das Abschluss Camp entscheidend sein. Es kann und wird so sein, dass man dann Namen am Roster findet, die heute nicht auf diese, stehen. Das letzte Wort ist daher noch nicht gesprochen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei