Das gab die Österreichische Anti-Doping Rechtskommission (ÖADR) in einer Presseaussendung heute (Dienstag) bekannt. Die Suspendierung bleibt bis zum Abschluss des anhängigen Verfahrens aufrecht.

Bei Haider wurde am 25. November 2016 eine Doping-Kontrolle außerhalb der Meisterschaft durchgeführt. Die Analyse der A-Probe ergab das Vorhandensein der verbotenen Substanz GW1516, ein sogenannter Metabolischer Modulator. Im Rahmen des Verfahrens wird Haider die Möglichkeit zur Stellungnahme bekommen, ebenso kann er die Öffnung der B-Probe beantragen.

GW1516 ist ein Wirkstoff zur Behandlung von Fettstoffwechselstörungen, Übergewicht und des sogenannten metabolischen Syndroms. Da bei den Untersuchungen Tumore bei Ratten auftraten, wurde das Entwicklungsprogramm jedoch abgebrochen. Es ist nicht als Arzneimittel zugelassen und auch nicht im Handel erhältlich. Aufgrund seiner fettabbauenden und muskelaufbauenden Eigenschaften wird es aber als Dopingmittel eingesetzt und am Schwarzmarkt als „Endurobol gehandelt.
Die Vienna Vikings beworben zuletzt mit Michael Haider als Testimonial ihre Kampagne „Vikings want the big guys„.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei