In den ersten beiden Vierteln schlossen die Trauner jeden ihrer Drives mit einem Touchdown ab. Einmal gelang es den Salzburgern, mit einem langen Pass die Defense auzureißen, der Angriff blieb aber in der Redzone hängen und wurde mit einem Fieldgoal beendet. Die anderen Möglichkeiten des Ballbesitzes brachten meist nur wenig Raumgewinn ein. Auf der Gegenseite scorten Quarterback Lukas Pesta, Bielan, Valentin Mayer und Valentin Leutgeb.
Immer wieder liefen sich die Ducks in der Defense der Steelsharks fest, während die Trauner zudem auch kleinere Fehler des Gegners nutzten um zu punkten. Der Rooky Quarterback Raphael Pargfrieder erzielte mit einem Quarterback-sneak einen neuerlichen Touchdown, der PAT war schlecht gesnappt, aus der Not wurde eine Tugend gemacht und die Two-Point-Conversion erzielt.
Im dritten Quarter beruhigte sich das Spiel, die Chancenauswertung wurde schlechter, Zeit wieder den Quarterback zu tauschen. Fünf Minuten vor Ende des dritten Viertels war es der eingewechselte Quarterback, Michael Deimek, der mit einem Lauf den Ball kurz vor die Endzone brachte und mit einem Pass auf Leutgeb den nächsten Touchdown sicherte. Den Endstand von 67:3 markierte wieder Lukas Pesta.
Division 4
Steelsharks Traun2 vs. Salzburg Ducks2 67:3

(20:3/32:0/8:0/7:0)
SA 19. Mai 2018 17:00 Uhr, Sportzentrum Traun

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei