Rowland geht vom 15.-26. November an die amerikanische Elite-Universität UCLA. Dort fungiert der 60-Jährige als Gast-Coach im Footballteam von Head Coach Jim Mora, Jr.
„Ich freue sehr auf die Chance, von einem der angesehensten College-Footballteams der USA lernen zu können“, erklärte Rowland. „Die UCLA Bruins spielen ein Offensivsystem, das fast identisch mit dem unseren ist. Ich erwarte mir also sehr viele Impulse und Ideen für unsere Offensive bei den Swarco Raiders. Ich bin den UCLA Bruins und Coach Mora sehr dankbar für die Möglichkeit, bei und mit ihnen arbeiten zu können.“
Rowland wird bei allen Trainingseinheiten der Bruins in Los Angeles dabei sein. Highlight seines Besuchs ist das Spiel der UCLA gegen die Arizona State University am 23. November.
Rowland wird an der UCLA von Offensive Coordinator Noel Mazzone betreut. Mazzone coacht seit 1980 und war an vielen großen Colleges und in der National Football League erfolgreich. Seit 2012 ist er für die Offensive der Bruins zuständig. Gleich im ersten Jahr stellte diese einige Rekorde auf. Mazzones Chef ist Jim Mora, Jr. der seit 2012 Head Coach an der UCLA ist und zuvor bereits Head Coach der Atlanta Falcons und Seattle Seahawks in der NFL war.
„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir Lee Rowland diese Reise ermöglichen können“, sagte Swarco Raiders Head Coach Shuan Fatah. „Es ist eine Auszeichnung des Vereins für Lees hervorragende Arbeit hier in Tirol und zugleich ein Ansporn. Denn natürlich wünschen wir uns neues Knowhow für unsere Offensive.“
Die Bruins beendeten die Saison 2012 mit einer Bilanz von 9:5-Siegen, dem Gewinn der Pac- 12 Conference South Division und dem Erreichen des Holiday Bowls. Mit 6.508 Yards stellten sie die dreizehntbeste Offensive des Landes. Es war die beste Saison der UCLA seit 2005.
In der laufenden Spielzeit weisen die Bruins eine 7:2-Bilanz auf und rangieren derzeit auf Platz 13 in den BCS Standings, der Rangliste der besten College-Teams der USA.
ZU LEE ROWLAND:
Lee Rowland arbeitet seit drei Jahren als Offensive Coordinator der Swarco Raiders. Erst vor wenigen Wochen unterschrieb der Brite einen neuen Dreijahresvertrag bei den Tirolern. 2011 gewann Rowland mit den Swarco Raiders das „Double“ – Austrian Bowl und Eurobowl. In den vergangenen beiden Jahren erreichten die Tiroler Footballer drei weitere nationale und internationale Endspiele.
Bevor Rowland zu den Swarco Raiders kam, arbeitete er bereits drei Jahre an der Seite von Fatah bei den Berlin Adlern und Dresden Monarchs. Neben dem Eurobowl-Titel 2010 und der German-Bowl-Meisterschaft 2009 feierte Rowland in seiner Trainerlaufbahn zudem zwei weitere Eurobowl-Triumphe, einen EFAF-Cup-Titel und drei britische Meisterschaften. Darüber hinaus coachte auch er in der NFL Europe (2007 Cologne).

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei