Der 26-jährige Spielmacher unterschrieb nur zwei Stunden der von ihm selbst gesetzten Deadline und dem offiziellen Beginn des Trainings Camps für vier weitere Jahre und insgesamt 87,6 Millionen US-Dollar bei Seattle. Allein für seine Unterschrift kassiert Wilson 31 Mio. an Signing Bonus, insgesamt sind 60 Mio. Dollar der Gehaltssumme garantiert.
Ohne seinen neuen  Vertrag wäre Wilson in das vierte und letzte Jahr seines Rookie-Deals gegangen. Bisher verdiente er lediglich 750.000 im Jahr. Es wurde bereits gemutmaßt, dass Seattle ihn via Franchise Tag an sich binden könnten, as nun aber obsolet wurde.
Wilson bestätigte die Vertragsunterzeichnung via Twitter: "Ich bin gesegnet, dass ich für vier weitere Jahre in dieser Organisation spielen darf. Ich kann es nicht erwarten, mit den Jungs das Feld zu betreten"
Damit ist er mit 21,9 Mio. pro Jahr hinter Green Bay Packers Quarterback Aaron Rodgers (22 Mio.) nur knapp nicht der bestbezahlte Quarterback der Liga.
Die Seahawks holten Russell Wilson vor drei Jahren in der dritten Runde des NFL-Drafts zu sich und übernahm überraschend sofort die Spielmacherrolle. 2014 gewann Seattle erstmals die Super Bowl, 2015 musste man sich erst im Finale den New England Patriots mit 24:28 geschlagen geben.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei