Dillon Dixon ist nach Jake Kennedy der zweite neue US-Import der Projekt Spielerberg Graz Giants. Der 22-Jährige war bis 2018 Safety an der Saginaw Valley State University (NCAA Div II). Er spielte in allen 43 Spielen seiner Karriere und war Kapitän seiner Mannschaft. Mit 272 Tackles in seiner bisherigen Karriere steht er auf der Top 20 Liste seiner Universität. Er wird bei den Grazern in der Saison 2019 als Defensive Back und Linebacker zum Einsatz kommen.

„Dillon bringt Erfahrung als Starter in vier College Saisonen in einer der stärksten D2 Conferences der USA mit. Er kann verschiedene Positionen in der Defense einnehmen und wird auch offensiv und in den special Teams Einsätze bekommen. Seine Statistiken zeigen, dass er ein echter „Difference Maker“ ist.“, sagt Giants Headcoach Martin Kocian über den Neuzugang.

Grazer Defense Top, Offense Flop

Die Giants haben sich in den vergangenen Saisonen als defensive Macht etabliert. Auch 2018 fand man sie Stats ganz vorne. Die Steirer stellten die drittbeste Passverteidigung und die zweitbeste Defense gesamt in der AFL. Offensiv ist noch weit mehr Luft nach oben. In den vergangenen fünf Saisonen kam man nie unter die Top 4 der Total Offense Stats. 2018 reichte es nur mehr für Rang 6 in den Total Offense Statistiken. Zwar litten die Giants zuletzt unter Verletzungen auf der Spielmacher Position, aber auch das Laufspiel an der Mur war im Vorjahr nur das sechsbeste der AFL. Dass sich an den Zahlen etwas ändert, dafür soll der neue Quarterback Jake Kennedy sorgen.

Dixon und Kennedy werden Mitte Februar in Graz erwartet.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei