Keine Chance für die Prague Black Panthers in Graz. Nur kurz hatte es im zweiten Viertel den Anschein, als könnten die Tschechen die Partie offen halten, als sie nach Touchdowns von Andrew Shoop und Jan Stiegler auf 14:19 heran kamen.
Doch die Giants zogen zur Pause noch auf 31:14 davon und machten im dritten Quarter mit vier weiteren Touchdowns den Sack endgültig zu. Zwei Mal scorte für die Steirer auch die Defense mit einem Fumble Return TD von Manuel Schneeweiss und einem Pick Six von Christof Promitzer.
Mann des Spiels war eindeutig Giants Spielmacher Alex Good, der 340 Offense Yards erzielte, fünf Touchdown Pässe warf un einen weiteren Score selbst erlief.
Bereits im allersten Offense Spielzug findet Quarterback Alex Good seinen Receiver Max Taurer und 89 Yards später steht es 6:0 für die Giants. Der Kick von Stefan Lechner geht am Field Goal vorbei, ein Problem das die Grazer bereist die ganze Saison über begleitet. 
Im folgenden Drive fumblen die Prager den Ball,  Manuel Schneeweiss kann den freien Ball erobern und über 48 Yards in die Endzone zurücklaufen. Diesmal ist auch der Kick gut und es steht nach noch nicht einmal fünf Minuten bereits 13:0 für die Gastgeber.
Die Prager bekommen erneut den Ball, müssen jedoch punten. Armando Ponce de Leon trägt den Ball 63 Yards zurück und nur zwei Spielzüge später ist es Dominik Szecsi der einen Touchdown von Alex Good fängt (PAT no good).
Bei 19:0 kommen die Black Panthers plötzlich ins Spiel. Black Panthers Quarterback Andrew Shoop erzielte zwei Touchdowns, ein Pass zu Jan Stiegler sowie ein kurzer Lauf und innerhalb weniger Minuten steht es nur mehr 19:14.
Kurz sieht es so aus als ob das Spiel kippen könnte, doch dann läuft Alex Good allen Verteidigern auf und davon und scort aus 63 Yards (2-Point Conversion failed) zum 25:14. Vor der Halbzeit kommt noch ein weiterer Touchdown für die Grazer dazu – ein Pass von Alex Good, diesmal auf Philipp Sommer (2-Point Conversion failed) und mit 31:14 ging es in die Pause.
Nach Wiederbeginn war Armando Ponce de Leon wieder mit einem guten Return zur Stelle, was in Folge zu einem weiteren Touchdown durch einen 41 Yards Pass von Alex Good auf Max Taurer (PAT Kick Stefan Lechner good) und zum 38:14 führt.
Den folgenden Kick Off der Giants kann Alex Gross für die Grazer erobern und er vollendet wenige Spielzüge später selbst aus einem Yard (PAT Kick Stefan Lechner good). In der nächsten Grazer Angriffsserie findet Good Ponce de Leon über 62 Yards (PAR Kick Stefan Lechner good) und das Spiel wird langsam aber sicher zu einer eindeutigen Sache für die Giants.
Auch die Defense darf sich noch einmal über Punkte freuen, Safety Christof Promitzer intercepted Andrew Shoop und 55 Yards später steht es 58:14 (PAT Kick Stefan Lechner blocked).
Danach wird bei den Grazern munter gewechselt. So kommt auch Nachwuchs Quarterback Hoffnung Christoph Gubisch bereits im dritten Viertel aufs Feld, Punkte gibt es aber keine Punkte mehr. Die Grazer Defense produzierte noch zwei weitere Interceptions durch Christian Stopper und Jan Unteregger, es bleibt beim alles in allem verdienten Endstand von 58:14.
Fazit: Die wohl richtige Antwort nach der Niederlage letzte Woche, die Giants haben mit dem überzeugenden Auftritt viel Selbstvertrauen getankt für das Eurobowl Viertelfinale in Berlin.
AFL
JCL Giants Graz vs. Prague Black Panthers 58:14

(19:7/12:7/27:0/0:0)
»Spielstatistiken«
Samstag 18. Mai 2013 15:00 Uhr, Stadion Eggenberg Graz 
Scorer Giants:
Touchdowns: Max Taurer (2), Manuel SchneeweissDominik SczecsiAlex Good, Philipp SommerAlex GrossArmando Ponce de LeonChristof Promitzer
Extrapunkte: Stefan Lechner (4)
Scorer Black Panthers:
Touchdowns: Jan StieglerAndrew Shoop
Extrapunkte: Jan Wolevsky (2)
Live-Ticker zum Nachlesen:
###NEWS_VIDEO_1###

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei