NFL

  • Der Verteidiger der Woche in der AFC war wohl selten so leicht zu bestimmen wie in Woche 13. Houston LB DeMeco Ryans heimste die Auszeichnung mit 15 Tackles, einem Sack, einem erzwungenen und einem eroberten Fumble, einer Interception, sowie drei abgewehrten Pässen im Spiel gegen Oakland ein. Die weiteren Ehrungen ergingen an Jacksonville QB David Garrard (Offense) und Tennessee Kicker Rob Bironas (Special Teams), der ein 60-Yard Field Goal gegen Indianapolis verwerten konnte.
  • In der NFC dürfen sich Saints Rookie RB Reggie Bush (Offense), Falcons Safety Lawyer Milloy (Defense) und Bears CB-Kick Returner Devin Hester (Special Teams) – übrigens bereits zum zweiten Mal in dieser Spielzeit – über die individuellen Awards freuen.
  • Green Bay Packers QB Brett Favre verkündete gestern, dass er sich in der Offseason wohl einer Operation am linken Knöchel unterziehen werde, um kleine Absplitterungen entfernen zu lassen. Favre hatte nach eigenen Angaben bereits 1996 einen ähnlichen Eingriff, der sich allerdings noch bis zum Saisonende hinausschieben lässt.
  • Der Einsatz von Football-USAs Versager der Woche, Panthers QB Jake Delhomme, ist für das Spiel am kommenden Sonntag gegen die New York Giants fraglich. Der 31-Jährige verstauchte sich in der Monday Night Begegnung gegen Philadelphia bei einem Wurf den Daumen seiner Wurfhand. Das prekäre an der Situation ist Carolinas weitere Besetzung. Auf dem Roster der Panthers steht mit Backup-QB Chris Weinke lediglich ein anderer QB, der in 16 Spielen als Starter nur ein einziges gewinnen konnte.
  • Die Quarterback-Situation der Minnesota Vikings ist im Moment alles andere als rosig. Nachdem Starter Brad Johnson im Spiel gegen Chicago auf die Ersatzbank verbannt wurde, stellt sich die versammelte Expertenschaft natürlich die Frage, welcher QB am Sonntag für die Wikinger auflaufen wird. Laut Gerüchten, die ESPN zugespielt wurden, wird es sich entgegen aller Prognosen dennoch um den 38-Jährigen Johnson handeln.
  • Football-USAs erklärter Lieblingsspieler sorgt wieder einmal für Schlagzeilen. Als Cowboys WR Terrell Owens angesprochen wurde, wie viel er von HC Bill Parcells Rede – in der es darum ging, was es braucht um eine Superbowl zu gewinnen – am vergangenen Sonntag mitbekommen habe, antwortete er trocken mit ‚Ich habe keine Ahnung. Ich war mit Gedanken schon bei meiner Geburstagsparty‘. Owens feierte am Montag in Los Angeles, in Anwesenheit zahlreicher Prominenter, seinen 33. Geburtstag. HC Parcells war dabei allerdings nicht eingeladen.

Martin Pfanner ([email protected])

Termine

Thursday, December 7, 2006
8:00 PM Cleveland at Pittsburgh

alle Beginnzeiten sind in Eastern Time
(Österreich: +6 Stunden) angegeben

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei