College Football

  • Das Wolfpack scheint sich nun sicher zu sein. Tom O’Brien, Head Coach der Boston College Eagles, wird laut Unbestätigen Aussagen heute auf einer Pressekonferenz als neuer Trainer von North Carolina State vorgestellt werden. Er erhielt somit den Vorzug gegenüber Navy Coach Paul Johnson, der bereits anfangs der Woche ein Jobangebot der Wölfe erhalten hatte.
  • Auch der vakante Head Coach Posten in Miami scheint einiges an Interesse zu wecken. Die Tageszeitung ‚Miami Herald‘ veröffentlichte bereits am Mittwoch eine Aussage von Ex-Hurricane und NFL-Quarterback Bernie Kosar, der mit einem ‚Ich bin interessiert‘ subtil erkennen ließ, dass er nicht unbedingt abgeneigt wäre als Nachfolger von Larry Coker zu seinem ehemaligen College zu wechseln – vorausgesetzt natürlich, dass er ein konkretes Angebot erhält.

NFL

  • Die Gehaltsobergrenze, die diese Saison schon einen noch nie da gewesenen Betrag von 102 Millionen Dollar beträgt, wird auch weiter drastisch ansteigen. In der Saison 2007 wird es den einzelnen Teams möglich sein 109 Millionen an die Spieler auszuschütten. Wie gestern bekannt wurde werden es 2008 gar 116 Millionen sein, was einen Anstieg von 13% im Vergleich zum aktuellen NFL-Jahr bedeutet. Experten sagen bereits voraus, dass die kommenden Free Agencies so ereignislos wie schon lange nicht mehr sein werden. Da allen Teams mit einem Schlag enorme finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, können Spieler, die eigentlich abgegeben werden müssten, dennoch langfristig und hoch dotiert an den Verein gebunden werden.
  • Die besten Rookies des vergangenen Monats sind Colts RB Joseph Addai und Jaguars LB Clint Ingram. In vier Spielen konnte Addai 432 Total Yards und 6 Touchdowns erzielen, verhalf Indianapolis dadurch nicht nur zu einer Siegesbilanz von 3-1, sondern übertraf mit seinen Werten auch alle anderen Rookie-RB der Liga. Der ehemalige Oklahoma Sooner Ingram, ein Drittrundenpick im vergangenen Draft, konnte den Ausfall von LB Mike Peterson mit solidem Tackling (43, davon 23 solo) beinahe vergessen machen und war ein wichtiger Bestandteil der Jaguars, die im November zwei Siege erringen konnten.
  • Im kommenden Monday Night Spiel in St. Louis muss die Defensive der Chicago Bears sprichwörtlich auf einen ihrer Eckpfeiler verzichten. DT Tommie Harris wird zum ersten Mal in seiner Karriere ein Spiel verpassen und eine schwer zu füllende Lücke hinterlassen. Der Pro Bowler hatte sich beim Sieg über Minnesota am letzten Wochenende das Knie verdreht. Auch wenn die Knieverletzung nicht so schlimm ist, wie ursprünglich befürchtet, werden sich Chicago Fans in den nächsten Wochen an den Namen von Harris‘ Ersatzmann gewöhnen müssen – Alfonso Boone.

Martin Pfanner ([email protected])

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei