College Football

  • Im am Sonntag veröffentlichen BCS-Ranking rangiert Ohio State nach wie vor auf dem ersten Rang. Zu einer Veränderung kam es jedoch auf dem zweiten Platz, wo Michigan nach einem 20:6-Heimsieg über Iowa, die USC Trojans überholen konnte. Auf den Plätzen hinter USC folgen West Virginia und Auburn. Das BCS-Ranking entscheidet über die beiden Finalteilnehmer, die am 8. Januar im National Championchip Game von Glendale, Arizona aufeinander treffen werden.
  • Head Coach John Bunting wurde am Montag von der University of North Carolina informiert, dass er im nächsten Jahr nicht mehr als Cheftrainer der Tar Heels zurückkehren wird. Bunting wird aber noch bis zum Saisonende die sportlichen Geschicke von North Carolina leiten. Unterdessen richtet sich die Aufmerksamkeit in Chapel Hill auf die bevorstehende Trainersuche der Heels. Einige prominente Namen wurden bereits in Umlauf gebracht.
  • Der frühere Linebacker der Miami Hurricanes und bekannte Troublemaker Willie Williams, steht kurz vor einer Entscheidung über seine weitere College-Zukunft. Wie Williams bekannt gab wird er diese in Los Angeles verbringen. Zur Auswahl stehen nach seinen Angaben USC und UCLA. Williams spielt im Moment für das West Los Angeles Community College, wo er am vergangenen Wochenende mit 13 Tackles, einem geblockten Punt und zwei Sacks für Aufsehen sorgte.

NFL

  • Diesmal geht das Licht wirklich aus. ‚Lights out‘ Shawn Merriman wird von der NFL für die kommenden vier Saisonspiele suspendiert werden. Der Linebacker der San Diego Chargers wird aufgrund der Verwendung von Steroiden die nächsten vier Wochen nur als Zuschauer erleben.
  • Das Glück war Browns CB Gary Baxter im Spiel gegen Denver nicht wirklich hold. Nach einer missglückten Abwehraktion gegen WR Javon Walker riss sich der Verteidiger gleich in beiden Knien Bänder riss sich der Verteidiger gleich in beiden Knien Bänder und wird laut Head Coach Romeo Crennell für mindestens ein Jahr ausfallen. Bleibt nur zu hoffen, dass Baxter seinen Worten auch Taten folgen lassen wird. Er plant von dieser schweren Verletzung wieder zurückzukommen.
  • Für die Seattle Seahawks kommt es momentan knüppeldick. Die Schlüsselspieler des letztjährigen Superbowl-Teams werden auch für die nächsten Wochen fehlen. Neben dem verletzten RB Shaun Alexander (Fußverletzung) wird nun auch QB Matt Hasselbeck (Knieverletzung) für mindestens zwei Wochen ausfallen. Somit liegt es gegen Kansas City an den Backups QB Seneca Wallce und RB Maurice Morris den Verlust der beiden Franchise Player zu kompensieren.
  • Die Verletzungsmisere der Woche 7 macht auch vor den Denver Broncos nicht Halt. Left Tackle Matt Lepsis zog sich eine Knieverletzung zu, die ihn für den Rest der Saison außer Gefecht setzen wird. Somit ist Head Coach Mike Shanahan dazu gezwungen, eine der besten O-Lines der vergangenen Jahre umzubauen.

Christopher Houben ([email protected])
Martin Pfanner ([email protected])

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments